Schlagwort-Archive: dglab

Prémios PEN-Club

Und weiter geht es mit der Bekanntgabe von Literaturpreisen: Die Preise des portugiesischen PEN-Club werden in den Kategorien Roman, Lyrik und Essay vergeben. Ausgezeichnet wurden José Eduardo Agualusa für seinen Roman Os Vivos e os Outros

In der Kategorie Essay wurde José Gil für O Tempo Indomado prämiert. Hélia Correia erhielt den Preis in der Lyrik-Kategorie für den Gedichtband Acidentes.

Die Preise sind jeweils mit 5000 Euro dotiert und werden von der Direção-Geral do Livro, dos Arquivos e das Bibliotecas (DGLAB) unterstützt.

Kommentare deaktiviert für Prémios PEN-Club

Eingeordnet unter literaturpreise

Auszeichnet: André Carrilho und Sebastião Salgado

Der portugiesische Autor und Illustrator André Carrilho erhält den Prémio Nacional de Ilustração, der in diesem Jahr zum 25.Mal verliehen wird. Ausgezeichnet wird er für das im letzten Jahr erschienene Kinderbuch A Menina dos Olhos Ocupados. Darin geht es um ein Mädchen, das seine Augen nicht vom Bildschirm des Mobiltelefons losreißen kann, bis es eines Tages kaputt geht und sie plötzlich jede Menge Spannendes in der direkten Umgebung entdeckt. Das Buch entstand im Laufe eines Jahres, die Illustrationen bestehen fast ausschließliche aus Aquarellen.

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird von der portugiesischen Direktion für Buch, Bibliotheken und Archive verliehen und ist mit einer Teilnahme an der Kinder- und Jugendbuchmesse in Bologna verbunden.

Ebenfalls heute bekanntgegeben wurden die Preisträger des Kunstpreis Praemium Imperiale. Ihn erhalten in diesem Jahr der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado (aus Preisträger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels) und der US-amerikanische Cellist Yo-Yo Ma. Die japanische Auszeichnung geht zudem an den US-Künstler James Turrell und den australischen Architekten Glenn Murcutt. Der Praemium Imperiale wird jährlich von der Japan Art Association verliehen.

Von Sebastião Salgado erschien zuletzt der monumentale Bildband Amazônia.

Kommentare deaktiviert für Auszeichnet: André Carrilho und Sebastião Salgado

Eingeordnet unter Brasilien, literaturpreise, portugiesische kinderbücher

Prémios PEN-Club

Cantinho: Walter Benjamin: Melancolia e revoluçãoUnd weiter geht es mit der Bekanntgabe von Literaturpreisen: Die Preise des portugiesischen PEN-Club werden in den Kategorien Roman, Lyrik und Essay vergeben. Ausgezeichnet wurden erneut Francisco José Viegas für seinen Roman Luz de Pequim – dieser hatte bereits vor wenigen Tagen den Prémio Fernando Namora erhalten.

In der Kategorie Essay teilen sich Maria João Cantinho und João Barrento den Preis, prämiert werden die Titel Uma Contra-música. Novos escritos llansolianos und Walter Benjamin. Melancolia e Revolução.

Für seinen Gedichtband O Coro da Desordem erhält Nuno Júdice den Preis in der Lyrik-Kategorie.

Die Preise sind jeweils mit 5000 Euro dotiert und werden von der Direção-Geral do Livro, dos Arquivos e das Bibliotecas (DGLAB) unterstützt.

Kommentare deaktiviert für Prémios PEN-Club

Eingeordnet unter literaturpreise

Madalena Matoso erhält Prémio Nacional de Ilustração

Die portugiesische Autorin und Illustratorin Madalena Matoso, die wir vor kurzem hier im Blog vorgestellt haben, erhält in diesem Jahr den Prémio Nacional de Ilustração für ihr im letzten Jahr bei Planeta Tangerina erschienenes Buch Não é nada fácil.

Der Preis wird von der Direção-Geral do Livro, dos Arquivos e das Bibliotecas (DGLAB) in diesem Jahr zum 22. Mal verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert. Madalena Matoso erhält den Preis bereits zum zweiten Mal, die erste Auszeichnung erfolgte bereits 2008 für die Illustration des Buches A Charada da Bicharada von Alice Vieira.

Um der Handlung des prämierten Buches zu folgen, muss der Leser einen Weg durch mehrere Labyrinthe finden, was, wie der Titel suggeriert, wohl nicht ganz einfach ist.

Die Jury, bestehend aus Maria Adriana Baptista, Wissenschaftlerin und Dozentin an der Escola Superior de Media e Artes e Design, dem Designer Jorge Silva und Ana Castro von DGLAB erkannte des weiteren den Illustratorinnen Abigail Ascenso für die Illustration von A Noite (Manuel António Pina, erschienen bei Assírio&Alvim) und Joana Estrela für das Buch A rainha do norte (erschienen bei Planeta Tangerina) eine lobende Erwähnung zu.  Diese sind jeweils mit einem Reisekostenzuschuss in Höhe von 1500 EUR für die Teilnahme an der Kinder- und Jugendbuchmesse in Bologna verbunden.

Insgesamt wurden für den Wettbewerb 77 Werke von 29 verschiedenen Verlagen eingereicht.

 

Kommentare deaktiviert für Madalena Matoso erhält Prémio Nacional de Ilustração

Eingeordnet unter kinder-und jugendbücher, literaturpreise