Schlagwort-Archive: tfm

Literarische Weinprobe zum Jubiläum – am 10. November

Die Weinprobe ist ausgebucht (Stand 10.10.2017), Warteliste noch möglich.

Man mag es kaum glauben, aber unsere portugiesischen Weinproben finden bereits seit 2007 regelmäßig und – dank Ihres Interesses –  mit ungebrochenem Zuspruch statt.

Das 10jährige Jubiläum wollen wir mit einer besonderen Veranstaltung feiern, die Literatur und Wein miteinander verbindet. Wir möchten Sie daher am Freitag, dem 10. November um 20.00 Uhr  zu einer literarischen Weinprobe mit unserer Haus-Önologin Dr. Teresa Rosário, die uns von Anfang begleitet hat, und dem Frankfurter Sprecher und Schauspieler Jochen Nix, den Sie aus vielen Lesungen mit portugiesischsprachigen Autoren kennen,  einladen.

Beide präsentieren Ihnen wunderbare Weine aus Portugal und dazu passende Texte bedeutender portugiesischer Dichter und Schriftsteller unter anderem von Eça de Queirós, Fernando Pessoa und José Saramago.

Veranstaltung in deutscher Sprache.

Wie immer haben wir nur ein begrenztes Platzangebot, daher bitten wir um verbindliche Anmeldung per E-mail (info@tfmonline.de oder Fax 069-287363) bis zum 6. November. Unkostenbeitrag: diesmal 20 EUR.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter portugiesischer wein

Portugiesische Weinprobe am 12. Mai

Weinprobe bei TFM

Es ist wieder soweit!

Wir laden ein zu unserer Frühjahrweinprobe  am

Freitag, dem 12.Mai um 20.00 Uhr
in unsere Buchhandlung (TFM, Große Seestr. 47, 60486 Frankfurt-Bockenheim)

Wir freuen uns auf unsere „Haus-Önologin“ Dr. Teresa Rosário aus Köln.

Thema diesmal:

Weintourismus. Der Sommer steht (hoffentlich) vor der Tür und macht Lust auf Wein & Reisen. In dieser Probe geht es um die Beziehung zwischen Weinanbau und Weintourismus. Verkosten werden wir dabei portugiesische Sommerweine. Unkostenbeitrag 10,00 Euro.

Für Ihre Teilnahme an der Weinprobe bitten wir wegen der begrenzten Teilnehmerzahl um Vorabreservierung per Telefon (069-282647), Fax (069-287363) , E-mail (info@tfmonline.de) bis zum 10.05.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter frankfurt, portugal, Veranstaltungen

João Ubaldo Ribeiro: Um brasileiro em Berlim – 5. Auflage

In dieser Woche kam die 5. Auflage unseres zweisprachigen Buches Um brasileiro em Berlim – Ein Brasilianer in Berlin von João Ubaldo Ribeiro aus der Druckerei. Die in den 1990er Jahren entstandenen Texte nehmen die kulturellen Unterschiede zwischen Brasilianern und Deutschen humorvoll aufs Korn. Das Buch eignet sich für Lernende der portugiesischen und/oder deutschen Sprache gleichermaßen.

Acaba de sair da tipografia a nova tiragem do nosso livro bilingue Um brasileiro em Berlim – Ein Brasilianer in Berlin de João Ubaldo Ribeiro.

João Ubaldo Ribeiro chegou a Berlim em 1990 como convidado do DAAD. Após a chegada da família Ribeiro a Berlim, o jornal Frankfurter Rundschau iniciou a publicação duma crônica mensal do autor. Os alemães pareciam principalmente ocupados com eles mesmos, e o jornal pediu-lhe que anotasse suas impressões e reflexões sobre o país em mudança, sua gente, seus costumes, experiências com as quais um brasileiro em Berlim se via confrontado: visões interiores de alguém de fora. Assim nasceram as crônicas, mais tarde publicadas em livro, no Brasil e também na Alemanha.

João Ubaldo Ribeiro: Um brasileiro em Berlim – Ein Brasilianer in Berlin, ISBN 9783939455042, 5. Auflage, übersetzt von Ray-Güde Mertin,  TFM, 2017, 15,80 EUR, erhältlich direkt bei uns und natürlich über jeder Buchhandlung.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter brasilianische autoren, brasilianische literatur

Portugiesische Weinprobe am 10. März

Weinprobe bei TFMDie Weinprobe ist ausgebucht (Stand 28.02.), Warteliste noch offen.

Es ist wieder soweit!

Wir laden ein zur ersten Weinprobe des Jahres am

Freitag, dem 10.März um 20.00 Uhr
in unsere Buchhandlung (TFM, Große Seestr. 47, 60486 Frankfurt-Bockenheim)

Wir freuen uns auf unsere „Haus-Önologin“ Dr. Teresa Rosário aus Köln.

Thema diesmal:
Eine Reise durch die Weingeschichte Portugals und ihr Einfluss auf die heutige Weinbereitung.

Unkostenbeitrag 10,00 Euro.

Für Ihre Teilnahme an der Weinprobe bitten wir wegen der begrenzten Teilnehmerzahl um Vorabreservierung per Telefon (069-282647), Fax (069-287363) , E-mail (info@tfmonline.de) bis zum 08.03.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter frankfurt, portugal, Veranstaltungen

Portugiesische Weinprobe am 4. November

Weinprobe bei TFMDie Weinprobe ist ausgebucht, Stand 14.10.16 (Warteliste noch möglich)

Es ist wieder soweit!

Wir laden zu unserer traditionellen Herbstweinprobe ein am

Freitag, dem 4. November um 20.00 Uhr
in unsere Buchhandlung (TFM, Große Seestr. 47, 60486 Frankfurt-Bockenheim)

Wir freuen uns auf unsere „Haus-Önologin“ Dr. Teresa Rosário aus Köln.

Portugals Weine – Profilweine und Cuvées im Vergleich.
Eine Endeckungsreise durch das Weinland Portugal!

Unkostenbeitrag 10,00 Euro.

Für Ihre Teilnahme an der Weinprobe bitten wir wegen der begrenzten Teilnehmerzahl um Vorabreservierung per Telefon (069-282647), Fax (069-287363) , E-mail (info@tfmonline.de) bis zum 31. Oktober.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter frankfurt, portugal, Veranstaltungen

Maria Isabel Barreno (1939-2016)

Die portugiesische Schriftstellerin Maria Isabel Barreno ist am vergangenen Wochenende im Alter von 77 Jahren in Lissabon verstorben. Berühmt wurde sie durch ihren 1971  gemeinsam mit Maria Velho da Costa und Maria Teresa Horta publizierten feministischen Briefroman Novas Cartas Portuguesas (Neue Portugiesische Briefe), für den sich die Autorinnen während der Diktatur vor Gericht verantworten mussten und erst nach der Nelkenrevolution 1974 freigesprochen wurden.

Maria Isabel Barreno (li.) und Renate Heß im Jahr 2005 bei einer Lesung in unserer Buchhandlung

Maria Isabel Barreno (li.) und Renate Heß im Jahr 2005 bei einer Lesung in unserer Buchhandlung

In der Folge arbeitete sie als Journalistin, später als Bildungsbeauftragte Portugals in Frankreich. Sie publizierte mehr als 20 Titel, darunter sowohl Romane und Erzählungen als auch wissenschaftliche Werke im Bereich der Soziologie. In Portugal erschien zuletzt 2010 der Roman Vozes do Vento, der an O Senhor das Ilhas (Der Herr der Inseln), auch in deutscher Übersetzung erhältlich) anschließt und ebenfalls auf den Kapverden spielt.

In deutscher Übersetzung liegen vor:

Letras Portuguesas (enthält ein Interview mit der Autorin), zweisprachige Ausgabe, übersetzt von Karin von Schweder-Schreiner), TFM, 12,80 EUR

Neue Portugiesische Briefe übersetzt von Ludwig Graf von Schönfeldt, tranvia,

Der Tugendkreis, edition Karin Fischer, übersetzt von Sarita Brandt

Der Herr der Inseln, übersetzt von Renate Heß, tranvia

Die Nonne und der Mörder, tranvia, übersetzt von Elfriede Engelmayer

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter portugiesische Autoren, portugiesische Literatur

Escrevendo crônicas – Workshop Kreatives Schreiben, 12. und 15.9.

Susana Ventura, copyright: privat

Susana Ventura, copyright: privat

Am 12. und 15. September jeweils ab 19.00 Uhr (Dauer 2 x 2h30 ) präsentiert TFM in Zusammenarbeit mit dem Brasilianischen Kulturverein CCBF e.V. erstmals einen Workshop für Kreatives Schreiben in portugiesischer Sprache . Der Workshop wird von der brasilianischen Autorin und Professorin Susana Ventura geleitet, die viel im Bereich Kinder- und Jugendliteratur aber auch Literaturwissenschaft publiziert hat. Teilnehmer sollten entweder Muttersprachler sein oder über sehr gute Portugiesischkenntnisse in Wort und Schrift verfügen.

Teilnahmegebühr:  30 EUR (für beide Abende), ermäßigter Beitrag für Mitglieder des CCBF 25 EUR

Wer nur an einem Abend teilnehmen, kann zahlt 18 EUR, ermäßigt 15 EUR.

Die Anmeldung muss bis zum 8.9.  über die folgende Mailadresse: info@ccbf.info erfolgen, Zahlung der Teilnahmegebühr auf das Konto: CCBF Brasilianischer Kulturverein in FFM, IBAN: DE91 5125 0000 0001 0936 30, BIC: HELADEF1TSK, Ref.: Curso de escrita criativa

Programm:

Erstes Treffen/ Encontro 1 (12.9.)

A vida ao rés do chão – momentos da crônica no Brasil. Crônicas contemporâneas sobre a vida na grande cidade. Indicação de repertório. Desafios práticos de escrita.  Lição de casa.

Zweites Treffen/Encontro 2 (15.9.)

Alecrim, filosofia e paixão – um pouco da crônica portuguesa. Indicação de repertório. Leitura (por sorteio)  da produção do grupo. Desafios práticos de escrita. Lição de casa.

——————-

Escrevendo  crônicas: pouca teoria e muita prática (curso de escrita criativa)
com Professora Susana Ventura

1° encontro segunda-feira, 12 de setembro às 19.00 h

2° encontro quinta-feira, 15 de setembro às 19.00h

na Livraria TFM – Centro do Livro, Große Seestraße 47, 60486 Frankfurt

Preço do workshop:   30 EUR (para 2 noites), preço reduzido para membros do CCBF 25 EUR

18 EUR (para 1 noite),  15 EUR (para 1 noite e membros do CCBF)

A inscrição deverá ser feita até o dia 8 de setembro através do info@ccbf.info e o pagamento deve ser efetuado para a seguinte conta bancário: CCBF Brasilianischer Kulturverein in FFM, IBAN: DE91 5125 0000 0001 0936 30, BIC: HELADEF1TSK, Ref.: Curso de escrita criativa

Susana Ventura é Mestre e Doutora em Estudos Comparados de Literaturas de Língua Portuguesa pela Universidade de São Paulo.Ministrou aulas nas Universidades de São Paulo, Lisboa e Évora. Tem 15 livros publicados (para crianças e jovens), além de ensaios e capítulos de livros sobre literatura brasileira, literatura portuguesa e literaturas africanas de língua portuguesa. Ministra cursos sobre crônica no SESC SP desde 2008.

Apresentação do projeto:

O projeto propõe trabalhar a partir de brevíssima teorização relativa à crônica – gênero bastante desenvolvido no Brasil e cuja característica central é a apreensão dos pequenos acontecimentos diários – desafiando os participantes a criarem textos curtos para serem veiculados na imprensa ou em blogs e redes sociais.

Programa:

Encontro 1

A vida ao rés do chão – momentos da crônica no Brasil. Crônicas contemporâneas sobre a vida na grande cidade. Indicação de repertório. Desafios práticos de escrita.  Lição de casa.

Encontro 2

Alecrim, filosofia e paixão – um pouco da crônica portuguesa. Indicação de repertório. Leitura (por sorteio)  da produção do grupo. Desafios práticos de escrita. Lição de casa.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter brasilianische literatur

Portugiesische Weinprobe am 20. Mai

Weinprobe bei TFM

Die Weinprobe ist leider schon ausgebucht, Stand 27.04.16

Es ist wieder soweit!

Wir laden zu unserer traditionellen Frühjahrsweinprobe ein am

Freitag, dem 20.Mai, um 20.00 Uhr
in unsere Buchhandlung (TFM, Große Seestr. 47, 60486 Frankfurt-Bockenheim)

Wir freuen uns auf unsere „Haus-Önologin“ Dr. Teresa Rosário aus Köln.

Portugal bietet eine große Vielfalt von Anbaugebieten, Rebsorten und Terroirs.
Wir laden Sie zu einer Weinreise durch sieben portugiesische Anbaugebiete ein und
freuen uns auf einen genussvollen Abend!

Unkostenbeitrag 10,00 Euro.

Für Ihre Teilnahme an der Weinprobe bitten wir wegen der begrenzten Teilnehmerzahl um Vorabreservierung per Telefon (069-282647), Fax (069-287363) , E-mail (info@tfmonline.de) bis zum 16. Mai.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter frankfurt, portugal, Veranstaltungen

Marina Colasanti am 23.03. bei „Brasilesen“

Die erfolgreiche Reihe

geht in eine neue Runde. Wir freuen uns im März auf Marina Colasanti.

Marina Colasanti, copyright: Cristina Isidoro

Marina Colasanti, copyright: Cristina Isidoro

Sie liest am Mittwoch, dem 23. März um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei/Zentralbibliothek Frankfurt, Hasengasse 4 aus ihrem im Frühjahr in deutscher Übersetzung erscheinenden, autobiographischen Text Mein fremder Krieg (Minha guerra alheia). Moderation: Markus Sahr, Übersetzung: Michael Kegler. Der Eintritt ist wie immer frei.

Marina Colasanti wurde 1937 in Asmara (Eritrea, damals eine italienische Kolonie) geboren. Einen Teil ihrer Kindheit verbrachte sie in Libyen und lebte dann weitere 11 Jahre in Italien, ehe sie 1948 mit ihrer Familie nach Brasilien emigrierte.  In Brasilien studierte sie Bildende Kunst, arbeitete anschließend als Journalistin und übersetzte aus dem Italienischen. Sie hat zahlreiche Bücher veröffentlicht  und ist in Brasilien vor allem auch als Kinder- und Jugendbuchautorin bekannt.

Mein fremder Krieg (Minha guerra alheia), der jetzt in deutscher 9783938803745Übersetzung von Markus Sahr bei Weidle erscheint, ist ein autobiographisches Szenenbuch und zugleich eine Art erwachter Empfindungsfundus aus den Erinnerungen von Marina Colasanti. Es ist zudem ein Erinnerungsbuch, bei dem der Krieg sich in den Augen eines Kindes spiegelt, dem glückliche Umstände gestatteten, nicht nur am Leben, sondern mit allen Sinnen lebendig zu bleiben, sodass der erwachsene Mensch Impressionen von ungeheurer Detailgenauigkeit und verblüffender Präzision hervorzuholen vermag. Und die Wiederbegegnung der erwachsenen Autorin mit den Orten ihrer Kindheit verleiht den Kindheitserinnerungen eine melancholische Aura der Unwiederbringlichkeit. Die Erfahrungen der Kindheit sind zu Kristall geschossen, und die erwachsene Frau bemüht sich vergeblich, die Kristallschichten zu durchdringen, um dem Kind noch einmal begegnen zu können: Sie kann es sehen, aber nicht berühren.

BrasiLesen ist eine Iniatitive des Centro Cultural Brasileiro de Frankfurt (CCBF e.V.), in Kooperation mit dem Generalkonsulat von Brasilien, LitpromTFM-Centro do Livro , der Literarischen Agentur Mertin , unterstützt von  Empório VidaBio und Água na Boca.

Mit freundlicher Unterstützung von TAP Portugal.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter brasilianische autoren, brasilianische literatur, Brasilien, frankfurt, literatura brasileira, Veranstaltungen

Prémio Vergílio Ferreira

Der von der Universität Évora in diesem Jahr zum 20. Mal vergebene Prémio Vergílio Ferreira  geht an den portugiesischen Schriftsteller João de Melo, der für sein Gesamtwerk ausgezeichnet wird.  Dies gab die Jury, der António Sáez Delgado und Elisa Esteves, Gustavo Rubim, Carlos Reis und Lídia Jorge angehörten, heute früh bekannt.

João de Melo: Gente Feliz com LágrimasJoão de Melo wurde 1949 auf der zu den Azoren gehörenden Insel São Miguel geboren. Im Alter von 11 Jahren zog er auf den Kontinent und trat in ein Priesterseminar ein. Die Jahre der Kindheit auf der Insel und im Internat des Priesterseminars sowie später die traumatischen Erfahrungen als Soldat im Kolonialkrieg haben sein literarisches Werk nachhaltig beeinflusst. Sein bekanntester Roman Gente Feliz com lágrimas (Glückliche Menschen mit Tränen) hat bis heute zahlreiche Auflagen erlebt und ist in Auszügen im bei TFM veröffentlichten zweisprachigen Band Letras Portuguesas auch in deutscher Übersetzung (von Maralde Meyer-Minnemann) erschienen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Buchhandlung, literatura portuguesa, literaturpreise