Schlagwort-Archive: tfmonline

Portugiesischer Vorlesetreff am 17. November, KiBi Frankfurt-Bornheim

Das nächste Treffen des portugiesischsprachigen Vorlesetreffs findet am Samstag, dem 17.November um 11.30 Uhr in der Kinder-und Jugendbibliothek in Frankfurt-Bornheim, Arnsburger Straße 24 statt. Im Mittelpunkt steht dann das Buch A Rainha do Norte der portugiesischen Autorin und Illustratorin Joana Estrela aus dem Verlag Planeta Tangerina. Der Eintritt ist frei.

An die Lesung schließt sich wie immer eine kleine Bastelei an.

Für Kinder ab 4 Jahren, Eintritt frei.

Termine für das erste Halbjahr 2019: 26.01., 23.02., 23.03. , 27.04., 25.05.

__________________

Próximo encontro de leituras para crianças, no dia 17 de novembro na Kinder-und Jugendbibliothek  Frankfurt-Bornheim, Arnsburger Straße 24.

Para a nossa última leitura do ano escolhemos A Rainha do Norte, uma adaptação premiada da Lenda das Amendoeiras em Flor, da jovem autora e ilustradora Joana Estrela.

Esta lenda conta que, há muitos séculos, reinava no Al-Gharb um rei mouro, corajoso guerreiro que nunca conhecera derrotas. Entre os prisioneiros de uma batalha viu um dia Gilda, uma princesa loira de um país nórdico, com a qual decidiu casar. Foram felizes durante algum tempo até que a princesa caiu misteriosamente doente, com saudades da neve do seu país…

A leitura será seguida de uma atividade criativa inspirada no livro.

A partir dos 4 anos | Entrada gratuita.

 

Kommentare deaktiviert für Portugiesischer Vorlesetreff am 17. November, KiBi Frankfurt-Bornheim

Eingeordnet unter kinder-und jugendbücher, portugiesische kinderbücher, Veranstaltungen

Julián Fuks am 20.11. bei „Brasilesen“

Die erfolgreiche Reihe

wird fortgesetzt. Wir freuen uns auf Julián Fuks .
Der Anna Seghers-Preisträger 2018 – liest am 20.11. 19.30 Uhr im Haus des Buches, Frankfurt am Main (Braubachstr. 16) aus seinem Roman A resistência

Die Lesung ist wie immer zweisprachig. Moderation: Marlen Eckl, Übersetzung: Michael Kegler, Eintritt frei.

Julián Fuks, copyright Fernanda Sucupira

BrasiLesen ist eine Iniatitive des Centro Cultural Brasileiro de Frankfurt (CCBF e.V.), in Kooperation mit dem Generalkonsulat von Brasilien, LitpromTFM-Centro do Livro ,  unterstützt von  Empório VidaBio .

Julián Fuks wurde 1981 als Sohn argentinischer Eltern im brasilianischen São Paulo geboren, wo er Lateinamerikanische Literatur studierte und in Literaturtheorie promovierte. Er lebt dort noch heute und arbeitet als Autor, Übersetzer und Literaturkritiker. Sein aktueller Roman, A resistência (Companhia das Letras, 2015), wurde mit dem brasilianischen Prêmio Jabuti sowie dem portugiesischen Premio José Saramago ausgezeichnet. 2012 kürte ihn die Zeitschrift Granta zu einem der besten jungen Autoren Brasiliens.  Im Augenblick arbeitet er an seinem neuen Roman „A ocupação“, der in Kürze erscheinen soll.

 

Kommentare deaktiviert für Julián Fuks am 20.11. bei „Brasilesen“

Eingeordnet unter brasilianische autoren, brasilianische literatur, Brasilien, frankfurt, literatura brasileira, Veranstaltungen

Lesetreff – Tertúlia wieder am 13. November

Seit 2014 findet bei uns in der Buchhandlung in regelmäßigen Abständen von 4-6 Wochen ein portugiesischsprachiger Lesekreis statt.

Wir treffen uns das nächste Mal am Dienstag, dem 13. November um 19.00 Uhr  hier in der Buchhandlung und werden dann über das Buch Habitante Irreal von Paulo Scott sprechen.

Der Roman ist 2011 in  Brasilien erschienen und wurde 2013 von Marianne Gareis ins Deutsche übersetzt. Die deutsche Übersetzung Unwirkliche Bewohner  ist bei Wagenbach erschienen.
Wer jetzt neugierig geworden ist, kann das Buch gern in der Buchhandlung oder natürlich auch online kaufen.

Anmeldungen für den Lesekreis (falls Sie nicht ohnehin schon regelmäßig teilnehmen) gerne per Mail an info@tfmonline.de

TFM - Unsere Buchhandlung in Frankfurt

Desde 2014 encontramos regularmente na TFM para falar sobre livros de autores de língua portuguesa. Se quiser participar , mande-nos um e-mail para info@tfmonline.de por favor. O próximo encontro será no dia 13 de novembro às 19h00. Vamos falar sobre o livro Habitante Irreal do autor brasileiro Paulo Scott.

Kommentare deaktiviert für Lesetreff – Tertúlia wieder am 13. November

Eingeordnet unter brasilianische autoren, brasilianische literatur, Buchhandlung, portugiesische Autoren, portugiesische Literatur, Veranstaltungen

Portugiesischer Vorlesetreff am 29. September, KiBi Frankfurt-Bornheim

Das nächste Treffen des portugiesischsprachigen Vorlesetreffs findet am Samstag, dem 29.September um 11.30 Uhr in der Kinder-und Jugendbibliothek in Frankfurt-Bornheim, Arnsburger Straße 24 statt. Im Mittelpunkt steht dann das Buch O Voo do Golfinho des angolanischen Autors Ondjaki. Der Eintritt ist frei.

An die Lesung schließt sich wie immer eine kleine Bastelei an.

Die weiteren Termine für die zweite Hälfte des Jahres stehen ebenfalls bereits fest:    27.10., 17.11.

Für Kinder ab 4 Jahren, Eintritt frei.

__________________

Próximo encontro de leituras para crianças, no dia 26 de maio  às 11.30h  na Kinder-und Jugendbibliothek  Frankfurt-Bornheim, Arnsburger Straße 24.

Este mês escolhemos o livro O Voo do Golfinho do escritor angolano  Ondjaki. Esta é a estória de um golfinho que queria ser passarinho e que um dia ousou dar um salto a mais que se viu espelhado na água. Para a sua surpresa o seu corpo estava diferente: o bico, o tronco e mesmo o olhar pareciam de pássaro…

Um bonito livro sobre sonhos e o desejo de liberdade.

Como sempre a leitura será seguida de uma atividade inspirada no livre.

A partir dos 4 anos | Entrada gratuita.

Próximos encontros: 27.10., 17.11.

Kommentare deaktiviert für Portugiesischer Vorlesetreff am 29. September, KiBi Frankfurt-Bornheim

Eingeordnet unter kinder-und jugendbücher, portugiesische kinderbücher, Veranstaltungen

Dedinho de Prosa – Bilinguale Erziehung – 8. September bei TFM

Wir laden gemeinsam mit Brasil em Mente zur Präsentation der zweisprachigen Kinderbücher:

Dois dedos de conversa/Dedinho de Prosa – Plauderstunde

am Samstag, dem 8. September, 14.00 Uhr zu uns in die Buchhandlung ein (TFM, Große Seestraße 47, Frankfurt)

und einem Gespräch über bilinguale Erziehung ein. Die Autorinnen des Buches Cassiana da Silva Joaquim und Patrícia Sant’Anna Scheld sowie Felicia Jennings von Brasil em Mente sind vor Ort und freuen sich auf einen interessanten Nachmittag.

Mit freundlicher Unterstützung von Imbradiva e.V.

Die Bücher sind ab sofort bei uns erhältlich:

Dois dedos de conversa – Plauderstunde und Dedinho de Prosa- Plauderstunde

Kommentare deaktiviert für Dedinho de Prosa – Bilinguale Erziehung – 8. September bei TFM

Eingeordnet unter brasilianische autoren, kinder-und jugendbücher

Öffnungszeiten der Buchhandlung in der 2. Augusthälfte

tfm_centro_do_livro_frankfurt, copyright andreas_winter_tfm

copyright TFM

Wegen der Urlaubszeit (auch wir müssen uns einmal ein bisschen erholen) haben wir in der zweiten Augusthälfte veränderte Öffnungszeiten:

Vom 13. bis 19.8. und am 25.8., 28.8. und 30.8. bleibt die Buchhandlung geschlossen.

Vom 20.8.-24.8. haben wir täglich von 9.00-11.00 Uhr  geöffnet.

Am 27.8, 29.8 und 31.8.  öffnen wir von 11.00-13.00 Uhr.

Ab Samstag 1.9.  gelten wieder die regulären Öffnungszeiten (Mo-Fr. 9.00-14.00 e 15.30-18.30).


Horário da livraria na segunda metade de agosto:

A livraria encontra-se fechada nos dias 13 a 19 de agosto e nos dias 25, 28 e 30 de agosto.

De 20.8 a 24.8.,  a livraria abre todos os dias das 9 às 11h., nos dias 27, 29 e 31 de agosto das 11.00 às 13h00.

A partir de sábado, 1 de setembro, voltamos a abrir com o horário normal.

 

Kommentare deaktiviert für Öffnungszeiten der Buchhandlung in der 2. Augusthälfte

Eingeordnet unter Buchhandlung

Neue Taschenbücher im Unionsverlag

Die Romane Das Lachen des Geckos (O vendedor de passados) von José Eduardo Agualusa und Die Stadt mit der roten Pelerine von der derzeit im Frankfurter Exil lebenden türkischen Autorin Aslı Erdoğan sind jetzt wieder lieferbar. Beide Romane wurden vom Schweizer Unionsverlag neu aufgelegt.

Der von Michael Kegler übersetzte Roman Das Lachen des Geckos wurde ursprünglich im A1-Verlag veröffentlicht und hat zahlreiche Preise erhalten. Die Hauptfigur Félix Ventura geht einer ungewöhnlichen Tätigkeit nach: Er handelt mit erfundenen Vergangenheiten. Seine Kunden sind Minister, Landbesitzer und Generäle, Menschen der neuen angolanischen Oberschicht. Sie alle blicken in eine gesicherte Zukunft, was ihnen jedoch fehlt, ist eine glanzvolle Vergangenheit. Ventura erstellt neue Stammbäume für sie  und stattet sie mit einem makellosen Vorleben aus.
Doch dann kommt ein Fremder und beauftragt Ventura, ihm nicht nur eine neue Vergangenheit, sondern eine völlig neue angolanische Identität zu verschaffen. Venturas Schöpfung auf den Namen José Buchmann beginnt den Fremden so sehr zu fesseln, dass er sich zunehmend die gefälschten Identität übernimmt und sich auf die Suche nach den Figuren seiner gekauften Vita begibt.

Aslı Erdoğans Roman Die Stadt mit der roten Pelerine spielt in Rio de Janeiro: Stadt des Karnevals, Meisterin im Spiel der Täuschungsmanöver, der Zufälle und der Maskerade. Özgür, eine introvertierte junge türkische Akademikerin, kann sich von der ebenso faszinierenden wie bedrohlichen Stadt nicht lösen. Weit entfernt hat sich dabei die junge Frau von der traditionellen Frauenrolle, wie sie die türkische Gesellschaft vorsieht. Nicht wie eine Touristin führt Özgür den Leser durch die Labyrinthe dieser Metropole, sondern wie eine Migrantin, die das zunächst Fremde als Vertrautes und Eigenes akzeptiert.

Die hier besprochenen Bücher finden wie Sie wie immer bei TFM in der Buchhandlung und in unserem Online-Shop.

 

Kommentare deaktiviert für Neue Taschenbücher im Unionsverlag

Eingeordnet unter angolanische literatur, livraria, livros

Lesetreff – Tertúlia wieder am 17. September

Seit 2014 findet bei uns in der Buchhandlung in regelmäßigen Abständen von 4-6 Wochen ein portugiesischsprachiger Lesekreis statt.

Wir treffen uns das nächste Mal nach der Sommerpause am Montag, 17. September hier in der Buchhandlung und werden dann über das Buch Baía dos Tigres von Pedro Rosa Mendes sprechen.

Der Roman ist schon vor einigen Jahren erschienen (die deutsche Übersetzung „Tigerbucht“ ist leider nur noch antiquarisch zu bekommen), war seinerzeit aber ein herausragendes Debüt. Der portugiesische Journalist und Autor Pedro Rosa Mendes erzählt darin ganz großartig von einer Reise, die er 1997 unternommen hat. Sein Ziel war es, den afrikanischen Kontinent auf dem Landweg von Angola bis an die Ostküste zu durchqueren, der Route von Capello und Ivens folgend.
Wer jetzt neugierig geworden ist, kann das Buch gern in der Buchhandlung oder natürlich auch online kaufen.

Anmeldungen für den Lesekreis (falls Sie nicht ohnehin schon regelmäßig teilnehmen) gerne per Mail an info@tfmonline.de

TFM - Unsere Buchhandlung in Frankfurt

Desde 2014 encontramos regularmente na TFM para falar sobre livros de autores de língua portuguesa. Se quiser participar , mande-nos um e-mail para info@tfmonline.de por favor. O próximo encontro será no dia 17 de setembro às 19h00. Vamos falar sobre o livro Baía dos tigres do autor português Pedro Rosa Mendes.

Kommentare deaktiviert für Lesetreff – Tertúlia wieder am 17. September

Eingeordnet unter Buchhandlung, portugiesische Autoren, portugiesische Literatur, Veranstaltungen

Alice Vieira

In dieser Woche ist unter anderem Alice Vieira zu Gast bei den Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen in Köln. Sie ist die letzte Autorin in unserer Vorstellungsreihe.

Alice Vieira wurde 1943 in Lissabon geboren. Sie hat Germanistik studiert und im Alter von 18 Jahren begonnen, als Journalistin zu arbeiten. Zum Kinder- und Jugendbuch kam sie eher zufällig, als ihre eigenen Kinder sie um Geschichten baten. Heute ist Alice Vieira sicher die bekannteste Jugendbuchautorin Portugals, ihre Bücher sind Schullektüre und ihre Geschichten haben inzwischen viele, viele Leser gefunden, nicht nur in Portugal. Bis heute liest sie regelmäßig in Schulen, auch in Deutschland war sie schon mehrmals zu Gast.

Zuletzt erschien in Portugal  Diário de um adolescente na Lisboa de 1910, ein humorvoller, historischer Jugendroman. Ihr bekanntestes Buch Os olhos de Ana Marta wurde auch ins Deutsche übersetzt (Die Augen von Ana Marta von Nicolai von Schweder-Schreiner) und ist bei S.Fischer erschienen (inzwischen vergriffen, wir haben aber noch einige Restexemplare).

Alle Bücher von Alice Vieira, für Kinder, Jugendliche und Erwachsene finden Sie auf unserer Webseite und in Auswahl auch in unserer Frankfurter Buchhandlung.

Kommentare deaktiviert für Alice Vieira

Eingeordnet unter kinder-und jugendbücher, portugiesische kinderbücher

Catarina Sobral

Am Montag startet die 2. Woche der Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen in Köln. Wie angekündigt,  stellen wir hier in loser Folge die teilnehmenden Autoren und ihre Bücher vor.

Catarina Sobral wurde 1985 geboren, sie ist Autorin und Illustratorin von Kinderbüchern und Animationsfilmen. Inzwischen hat sie 10 Bücher veröffentlicht, die schon in 13 verschiedenen Ländern erschienen sind.

In deutscher Übersetzung sind Aschimpa und Mein Opa, beide in der Übersetzung von Barbara Mesquita,  erschienen.

Die Illustrationen in O Meu Avô/Mein Opa, dieser Geschichte über den Großvater, der früher Uhrmacher war und jetzt das Leben genießt, erinnern ein wenig an Monsieur Hulot von Jacques Tati. Das Buch  ist eine schöne Ode an alle Großeltern und eine augenzwinkernde Einladung voller Poesie, den Augenblick zu genießen, sich Zeit zu nehmen, neue Dinge zu entdecken oder über einem Buch einzuschlafen.

Alle Bücher von Catarina Sobral finden Sie natürlich bei uns in der Buchhandlung und in unserem Onlineshop.

Kommentare deaktiviert für Catarina Sobral

Eingeordnet unter kinder-und jugendbücher, portugiesische kinderbücher