Leichte Lektüre auf Portugiesisch

Leichte Lektüren, sogenannte Easy Reader, eignen sich hervorragend, um die ersten erworbenen Sprachkenntnisse zu testen und zu erweitern. Ana Sousa Martins, die schon die sehr erfolgreiche Reihe Contos com nível entwickelt hat, veröffentlicht nun zusammen mit Ana Paula Gonçalves den ersten Band einer neuen Serie aus dem Verlag Lidel- Histórias do Mundo. Teil 1 wendet sich an Lernende mit Grundkenntnissen der portugiesischen Sprache auf Niveau A1 und enthält insgesamt 17 Märchen und Erzählungen aus verschiedenen Ländern.

Die Kenntnis der ungefähr 1000 gängisten Vokabeln wird vorausgesetzt, schwierigere Wörter werden auf sehr charmante Weise oft mit Illustrationen (von Sofia Alcântara) oder, wo das nicht möglich ist, mit Umschreibungen erklärt. An jede Erzählung schließen sich Übungen zum Lese- und Hörverständnis an. Denn ein besonderer Clou der neuen Reihe besteht im Audiomaterial, das auf der Verlagswebseite zum Download angeboten wird. So können gleichzeitig Lese- und Hörverständnis geübt werden. Letzteres ist ja immer eine besondere Herausforderung. Geplant ist in Zukunft eine Fortsetzung der Reihe auch für die Niveaus A2 und B1.

Aber freuen Sie sich jetzt erst einmal auf Histórias do Mundo A1, das Sie natürlich bei uns in der Buchhandlung finden oder online bestellen können.

Kommentare deaktiviert für Leichte Lektüre auf Portugiesisch

Eingeordnet unter portugiesisch lernen, portugiesische Sprache

Brasilesen am 29. August mit Luiz Ruffato

ruffato_bei_tfm2019_c_petranoack__5650.jpg
Luiz Ruffato mit Michael Kegler bei TFM (copyright TFM)

Brasilesen, die über viele Jahre erfolgreiche Reihe, geht im August weiter. Wir freuen uns sehr, das Luiz Ruffato erneut nach Frankfurt kommt.

Er liest am Montag, dem 29. August, um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei/Zentralbibliothek Frankfurt, Hasengasse 4. Der letzte Band Sonntage ohne Gott seines beeindruckenden Romanzyklus Vorläufige Hölle ist nun endlich auch in deutscher Übersetzung erschienen. Alle Bücher werden in Deutschland von Assoziation A verlegt und wurden von Michael Kegler übersetzt, der die Lesung auch moderieren und dolmetschen wird. Der Eintritt ist frei.

Zu Luiz Ruffato muss man vermutlich nicht mehr viel sagen. Seit seiner beeindruckenden Rede zur Eröffnung der Frankfurter Buchmesse 2013 ist er auch hierzulande einem größeren Publikum bekannt. Er wurde 1961 in Cataguases im brasilianischen Bundesstaat Minais Gerais geboren und wuchs  in einer armen Migrantenfamilie auf. Im Jahr 1998 veröffentlichte er einen ersten Band mit Kurzgeschichten. Drei Jahre später folgte der Roman Eles eram muitos cavalos (Es waren viele Pferde), zwischen 2005 und 2011 schrieb er den fünfbändigen Zyklus Inferno Provisório. In Brasilien erschien zuletzt 2019 der Roman O Verão Tardio, der erneut in Cataguases spielt.

Die Reihe Brasilesen wird vom Brasilianischen Generalkonsulat in Frankfurt unterstützt. Weitere Lesungen in diesem Jahr sind bereits geplant, u.a. Itamar Vieira Junior.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen am 29. August. Wie üblich sind wir mit einem Büchertisch vor Ort.

Die Bücher im Original und in der deutschen Übersetzung können Sie natürlich auch schon vorab bei uns erwerben.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter brasilianische autoren, brasilianische literatur, Brasilien, frankfurt, literatura brasileira, Veranstaltungen

Portugiesisch lernen interkulturell

Viele Kinder und Jugendliche, die mit der portugiesischen Sprache verwurzelt sind, leben im Ausland. Dort sind sie logischerweise mit ganz unterschiedlichen Realitäten konfrontiert, und auch für die Lehrerinnen und Lehrer ist es nicht immer leicht, ein passendes Lehrwerk für die unterschiedlichen Bedürfnisse zu finden.

Inzwischen gibt es eine ganze Reihe von Lehrbüchern für Kinder und Jugendliche, die Portugiesisch als als Fremd- oder Zweitsprache erlernen.

Die neue Methode Amigos pelo Mundo, deren erster Band eben erschienen ist wendet sich an Kinder ab ca. 10 Jahren und an Jugendliche und verfolgt dabei einen interkulturellen Ansatz. Das fängt schon bei den Autorinnen an, die alle Lehrerfahrungen in unterschiedlichen Ländern haben (Deutschland, Spanien, Kanada, USA, Schweiz) und setzt sich im Aufbau fort – 8 Freunde, die in den verschiedenen Ländern leben, tauchen in allen Lektionen wieder auf und begleiten so durch das Lehrwerk, das insgesamt auf 3 Bände angelegt ist und einmal bis zum Niveau B1 führen soll.

Jede einzelne Lektion nimmt auf heterogene Gruppen mit unterschiedlichen Vorkenntnissen Rücksicht, die Themen sind aktuell (Diversität, Umwelt, Technologie), enthalten aber auch viele landeskundliche und kulturelle Informationen über Portugal.

Neben dem Lehrbuch ist ein Übungsbuch erhältlich (beide auch als Paket). Das Übungsbuch kann sowohl im Unterricht als auch zum Selbststudium benutzt werden, es enthält die Lösungen zu den Übungen. Zum Lehrbuch stellt der Verlag Audiomaterial zum Download bereit.

Neben diesem Titel finden Sie natürlich jede Menge Material zum Portugiesisch lernen bei uns in in der Buchhandlung.

Kommentare deaktiviert für Portugiesisch lernen interkulturell

Eingeordnet unter lehrbücher, portugiesisch lernen

Portugiesisch lernen – Hörverständnis üben

Eine der größten Herausforderungen beim Erlernen der portugiesischen Sprache ist neben der Aussprache sicher das Hörverständnis.

In der im letzten Jahr gestarteten Übungsreihe Compreensão Oral em Ação der Autorinnen Carla Oliveira und Luísa Coelho, die schon so erfolgreiche Titel wie Português em Foco oder Aprender Português entwickelt haben, ist nun eine weiterer Band im Verlag Lidel erschienen

Compreensão Oral em Ação B1/B2 wendet sich an Lernende mit guten mittleren Kenntnissen der portugiesischen Sprache. Das Buch enthält insgesamt etwa 100 Übungen verschiedener Art. Es geht zum Beispiel um Hörtexte mit richtig/falsch Antworten, das Vervollständigen von Lückentexten aber auch um die schriftliche Zusammenfassung vom Gehörten. Das komplette Audiomaterial zum Buch wird vom Verlag als Download zur Verfügung gestellt, ein Lösungsschlüssel ist im Buch enthalten.

Ähnliche Übungsbücher sind bereits für den Grammatikthemen Verben in der Vergangenheit (Verbos no passado) und dem richtigen Gebrauch von Präpositionen (Preposições em ação) erschienen.

Alle vorgestellten Titel gibt es wie immer bei uns in der Buchhandlung, stöbern Sie gern speziell in der Kategorie Portugiesisch lernen .

Kommentare deaktiviert für Portugiesisch lernen – Hörverständnis üben

Eingeordnet unter Buchhandlung, portugiesisch lernen

Sommerlektüre für Kinder

Neben vielen spannenden und interessanten Büchern für Erwachsene haben wir natürlich auch tolle Kinder- und Jugendbücher für alle Altersgruppen bei uns in der Buchhandlung zur Auswahl.

Neu aus Brasilien eingetroffen ist Viagem pelas histórias da América Latina von Silvana Salerno. Anknüpfend an ihren Erfolgstitel Viagem pelo Brasil em 52 histórias, den wir seit vielen Jahren gern Kindern empfehlen, die Brasilien ein bisschen besser kennenlernen möchten, widmet sie sich in ihrem neuen Buch nun dem Erzählschatz ganz Lateinamerikas von Chile im Süden bis nach Mexiko in Mittelamerika. Jedes Land wird mit einer typischen Erzählung vorgestellt. Im Anschluss an jede Geschichte finden sich landeskundliche Informationen und eine kurze Einordnung zum Hintergrund der vorangehenden Erzählungen. Das Buch eignet sich für Kinder ab 9 Jahren und verzaubert mit Illustrationen von Biry Sarkis.

Immer für eine Überraschung gut sind Isabel Minhós Martins und Bernardo P. Carvalho vom portugiesischen Verlag Planeta Tangerina. In ihrem neuesten Werk Apanhar Ar, Apanhar Sol, das sich von beiden Seiten lesen lässt und zum Mitmachen einlädt, geht es wie der Titel schon verrät um die Luft und die Sonne. Es entstand in Zusammenarbeit mit der Astrophysikerin Sonia Antón (astrofísica), dem Meteorologen Ricardo Trigo und den beiden Biologen Ricardo Tomé und Fernando Catarino und beantwortet so spannende Fragen wie „Was ist Wind“ und „Wie schwer ist die Sonne“. Aber wie viele andere Bücher aus dem Verlag ist es ein Buch zum Entdecken und Ausprobieren, das ganz viel Raum für kreative Ideen und eigene Entdeckungen lässt. Daher ist auch ein Altersempfehlung gar nicht so einfach. Im besten Fall kann das Buch über einen längeren Zeitraum begleiten und immer mal wieder Anstöße in neue Richtungen geben. Eine schöne Rezension von Andreia Brites ist in der Zeitschrift Blimunda erschienen (auf Portugiesisch).

Weitere Kinderbücher können Sie hier in unserer Buchhandlung entdecken.

Kommentare deaktiviert für Sommerlektüre für Kinder

Eingeordnet unter Buchhandlung, kinder-und jugendbücher

Neuer Lesestoff

In den vergangenen Tagen haben wir jede Menge neue Bücher aus Portugal und Brasilien bekommen, von den wir einige hier kurz vorstellen möchten.

In Dulce Garcias Debütroman Olho da Rua steht das durchgetaktete Arbeitsleben unserer Zeit im Mittelpunkt der Handlung. Eine Werbeagentur ist von Personalkürzungen betroffen – An sich schlimm genug, sollen die Mitarbeiter auch noch entscheiden, wer gehen muss – angeblich eine innovative Methode aus Japan. Ein undankbares Spiel, das die Firma zum Schauplatz diverser Scharmützel macht. In den einzelnen Kapitel kommen kaleidoskopartig die Mitarbeiter, jeweils in Ich-Perspektive zu Wort, nicht umsonst sind die Kapitel mit Tiernamen überschrieben – Biene, Hyäne, schwarzer Schwan, Eule, Kakerlake und Bär – das ganze verspricht nach dem ersten Anlesen eine bissige, gut lesbare Satire zu sein.

Viel Vorschusslorbeeren gibt es auch für das Debüt von Rui Corceiro Baiôa sem Data Para Morrer, das kürzlich in Lissabon von Alberto Manguel vorgestellt und in höchsten Tönen gelobt wurde. Ein junger Lehrer aus der Stadt, dessen Leben in eine gewisse Sackgasse geraten ist, geht zurück in das Dorf seiner Großeltern im tiefsten Alentejo. Hier trifft er auf den titelgebenden Baiôa, der die alten, oft verlassenen Häuser des Dorfes wieder restauriert und so vor dem Verfall bewahrt und natürlich auf viele andere liebenswerte, oft skurrile Figuren fortgeschrittenen Alters, deren Geschichten hier erzählt werden. Wir hatten noch keine Gelegenheit reinzulesen, sind aber auf jeden Fall sehr neugierig.

Auch bei den Übersetzungen gibt es einen spannenden Neuzugang zu vermelden. Die Schatten von Araguaia (Original: Palavras Cruzadas) von Guiomar de Grammont ist jetzt in der Übersetzung von Wiebke Augustin und Carla Martins de Barros Köser im Arara-Verlag erschienen, der sich auf die Übersetzung brasilianischer Literatur spezialisiert hat. Der Roman führt zurück in die 1970er Jahre und die Zeit der brasilianischen Militärdiktatur. Eine kleine Gruppe Intellektueller kämpft am Araguaia für die rechtlose Landbevölkerung. Es ist ein ungleicher Kampf, zehntausend Soldaten gegen 60 Guerilleros… Der zwanzigjährige Leonardo schließt sich den Aufständischen an, seine Familie leidet mehr und mehr unter seinem Verschwinden. Erst Jahre später fallen Sofia, der Schwester von Leonardo, Aufzeichnungen in die Hände, die den Überlebenskampf im Dschungel beschreiben und versucht mit Hilfe von Zeitzeugen herauszufinden, was mit ihrem Bruder passiert ist.

Kommentare deaktiviert für Neuer Lesestoff

Eingeordnet unter brasilianische autoren, brasilianische literatur, Buchhandlung, literatura brasileira, literatura portuguesa, portugiesische Literatur

Stipendium in Berlin für Claúdia Galhós

Der portugiesische Autorin Claúdia Galhós erhält das von der Portugiesischen Botschaft/Instituto Camões in Berlin und dem Instituto Camões initiierte, einmonatige Literaturstipendium in Berlin. Bisherige Stipendiat*innen waren Patrícia Portela, Rui Cardoso Martins, Isabela Figueiredo, Miguel Cardoso, Afonso Cruz und Judite Canha Fernandes.

Während ihres Aufenthalts in Berlin beabsichtigt Cláudia Galhós, einen Teil der Handlung ihres neuen Romans zu entwickeln, der eng mit der Stadt verbunden sein wird. Sie wird das Leben einer der Figuren recherchieren, und zwar das einer ihrer eigenen Großtanten, von der erzählt wurde, dass sie nach einem kurzen Leben als Tänzerin in Berlin in einem Konzentrationslager zu Tode gekommen sein soll.

Cláudia Galhós wurde 1972 in Lissabon geboren. Derzeit schreibt sie für das Feuilleton der Wochenzeitung Expresso. Zuvor war sie unter anderem Redakteurin bei RTP 2 (2004 bis 2006) und arbeitete mit verschiedenen Zeitungen und Radiosendern in Portugal und im Ausland zusammen.

Ihr Debütroman Sensualistas erschien 2001, ist aber leider ebenso nicht mehr lieferbar, wie ihr 2010 erschienenes Buch über Pina Bausch.

Kommentare deaktiviert für Stipendium in Berlin für Claúdia Galhós

Eingeordnet unter portugiesische Autoren, portugiesische Literatur

Julieta Monginho erhält Grande Prémio Romance APE

Der mit 15.000 Euro dotierte Romanpreis des portugiesischen Schriftstellerverbandes (Grande Prémio APE/DGLAB) geht in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal an Julieta Monginho. Sie wird für ihren im letzten Jahr erschienenen Roman Volta ao mundo em vinte dias e meio  (veröffentlich bei Porto Editora) ausgezeichnet und setzte sich in der letzten Runde in einer einstimmigen Juryentscheidung unter Vorsitz von José Manuel de Vasconcelos durch. Nominiert waren außerdem: Sinopse de Amor e Guerra von Afonso Cruz, Maremoto von Djaimilia Pereira de Almeida, Embora Eu Seja Um Velho Errante von Mário Cláudio und O Regresso de Júlia Mann a Paraty von Teolinda Gersão.

Julieta Monginho wurde 1958 in Lissabon geboren und publiziert seit 1996 im wesentlichen Romane. Ihre Werke haben zahlreiche Auszeichnungen erhalten, unter anderem auch schon 2008 den Grande Prémio APE für den Roman A Terceira Mãe. International ist sie noch nicht so bekannt, Übersetzungen ins Deutsche gibt es bisher nicht.

Die Bücher von Julieta Monginho können bei uns in der Buchhandlung bestellt werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter literatura portuguesa, literaturpreise

Laurentino Gomes: Escravidão

Sklaverei gibt es seit Beginn der Menschheitsgeschichte, aber sie erreichte erst ein industrielles Ausmaß, als europäische Kolonisten 12,5 Millionen Afrikaner gewaltsam nach Amerika brachten. Der bekannte brasilianische Autor und Journalist Laurentino Gomes hat sich in seinem dreibändigen Werk Escravidão, das schnell zum Bestseller avancierte, der brasilianischen Geschichte der Sklaverei gewidmet. Jetzt ist der abschließende dritte Band des Werks erschienen.

Als größtes Sklavengebiet der westlichen Hemisphäre kamen in Brasilien rund 5 Millionen afrikanische Gefangene an. In der Folge hat das Land heute die größte schwarze Bevölkerung der Welt, mit Ausnahme von Nigeria. Unter den Ländern der Neuen Welt war es auch dasjenige, das sich am längsten gegen die Abschaffung des Menschenhandels wehrte, erst 1888 wurde mit der „Lei Auréa“ die Sklaverei offiziell abgeschafft. Doch die notwendige Integration der ehemaligen Sklaven als Bürger in die brasilianische Gesellschaft über Arbeit, Bildung und auch Zuteilung von Boden hat nie wirklich stattgefunden. Daher ist das Thema bis heute für die nationale Identität Brasiliens prägend wie kein anderes. Laurentino Gomes hat für die drei Bücher seiner gut lesbaren Trilogie viele Jahre geforscht. Alle drei Bände sind bei uns erhältlich.

Laurentino Gomes: Escravidão vol. 1

Laurentino Gomes: Escravidão vol. 2

Laurentino Gomes: Escravidão vol. 3

Kommentare deaktiviert für Laurentino Gomes: Escravidão

Eingeordnet unter brasilianische autoren, brasilianische literatur, Brasilien, Buchhandlung

Lesetreff – Tertúlia wieder am 7.9.

Seit 2014 findet bei uns in der Buchhandlung in regelmäßigen Abständen von 4-6 Wochen ein portugiesischsprachiger Lesekreis statt. Der Lesezirkel vom 30.6. musste wegen vieler Absagen leider ausfallen, daher haben wir ein neues Datum im September gefunden.

Itamar Vieira Júnior: Torto Arado

Wir treffen uns das nächste Mal am Mittwoch, dem 7.September 19.00 Uhr hier in der Buchhandlung und werden dann über den schon vielfach preisgekrönten Roman Torto Arado des brasilianischen Autors Itamar Vieira Junior sprechen. Anmeldungen für den Lesekreis (falls Sie nicht ohnehin schon regelmäßig teilnehmen) gerne per Mail an info@tfmonline.de

Torto Arado ist in der Buchhandlung erhältlich. Die deutsche Übersetzung des Romans mit dem Titel Die Stimme meiner Schwester (dt. von Barbara Mesquita) erscheint übrigens schon Ende August. Wir freuen uns über Vorbestellungen.

Buchhandlung TFM, Frankfurt

Desde 2014 encontrámo-nos regularmente na TFM para falar sobre livros de autores de língua portuguesa. A tertúlia do dia 30 de junho foi adiado para 7 de setembro. Vamos falar sobre o livro Torto Arado do autor brasileiro Itamar Vieira Junior . Os livros estão disponíveis na livraria.

Kommentare deaktiviert für Lesetreff – Tertúlia wieder am 7.9.

Eingeordnet unter brasilianische autoren, brasilianische literatur, frankfurt, literatura brasileira, literatura portuguesa, Veranstaltungen