Francisco Fanhais in Frankfurt – 19. Mai – DGB-Haus

Unter dem Motto GRÂNDOLA Poesie und Politik: Lieder und Berichte aus Portugal lädt das DGB-Bildungswerks Hessen e.V.  am Sonntag, dem 19.Mai um 17.00 Uhr zu einem Konzert mit Francisco Fanhais, Manuel Campos und dem Heinrich-Heine Chor ins DGB-Haus ein.

Das Konzert findet im Willi-Richter-Saal des DGB-Hauses, Wilhelm-Leuschner-Str. 69–77  (Nähe Hauptbahnhof) statt.

Im Anschluss ist „Convivio“ mit Wein und Kleinigkeiten zu essen geplant. Der ist Eintritt frei, Spenden sind willkommen.

Kommentare deaktiviert für Francisco Fanhais in Frankfurt – 19. Mai – DGB-Haus

Eingeordnet unter portugiesische musik

Prémio Literário Correntes d’Escritas geht an Luís Quintais

Beim größten portugiesischen Literaturfestival, den Correntes d’Escritas im nordportugiesischen Póvoa de Varzim wurde heute der Preisträgers des mit 20.000 Euro dotierten Prémio Literário Casino da Póvoa bekanntgegeben.

In diesem Jahr wird der Preis an den portugiesischen Dichter Luís Quintais für sein Buch A Noite Imóvel, erschienen bei  Assírio & Alvim, verliehen.  Die Jurymitglieder Almeida Faria, Ana Paula Tavares, José António Gomes, Maria Quintans, Marta Bernardes haben den Titel  aus der 12 Bücher umfassenden Shortlist ausgewählt.  Die Entscheidung war in diesem Jahr besonders schwierig und benötigte drei Abstimmungsrunden. Der Preis  wird traditionell am letzten Tag des Festivals verliehen, zur Preisverleihung wird der Autor erwartet.

In deutscher Übersetzung liegt von Luís Quintais bereits der Band Glas (übersetzt von Mário Gomes) bei Aphaia vor.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter literatura portuguesa, literaturpreise, portugiesische Autoren

Die Natur – neu in deutscher Übersetzung

Das Buch Die Natur von Maria Ana Peixe Dias und Ines Teixeira do Rosário, wunderschön illustriert von Bernardo P.  Carvalho ist eben in deutscher Übersetzung von Claudia Stein bei Beltz&Gelberg erschienen. Als hätte der Verlag geahnt, dass man gerade jetzt zum Wochenende den Frühling erahnen und eigentlich direkt mit dem Buch nach draußen gehen kann. Lá Fora (so der portugiesische Originaltitel) ist schon lange eines der Lieblingskinderbücher hier in der Buchhandlung, um so mehr freuen wir uns, dass auch die deutschsprachigen Leser/innen jetzt in den Genuss der Lektüre kommen.

Beide Autorinnen sind Biologinnen und wollten mit dem Projekt einen ganz neuen Zugang zur Natur ermöglichen. Hier erfährt man zum Beispiel wie Ameisen sich mit ihren Antennen verständigen und warum wir die Sterne tagsüber nicht sehen können. Es ist ein Buch für die ganze Familie, randvoll mit Wissen zu Bäumen und Blumen, Insekten, Amphibien, Vögeln, Reptilien und Säugetieren, Gesteinen, Gewässern, Wolken und Sternen. Unzählige Anregungen für Streifzüge vor der eigenen Haustür ermuntern, die Natur im Großen wie im Kleinen zu entdecken.

Also nichts wie raus!

Original und deutsche Übersetzung gibt es wie immer bei uns in der Buchhandlung:

Dias/Rosário/Carvalho: Die Natur. Entdecke die Wildnis vor deiner Haustür, Beltz&Gelberg, 22,95 EUR, ab 8 Jahren

Dias/Rosário/Carvalho: Lá Fora, Planeta Tangerina, 34 EUR

Kommentare deaktiviert für Die Natur – neu in deutscher Übersetzung

Eingeordnet unter kinder-und jugendbücher

Lernkrimi in Portugiesisch – jetzt auch für Niveau A2

Nach dem Erfolg mit Morte no Tejo  vor zwei Jahren haben die Autorinnen Glória Soares de Oliveira Frank und Maria José Aureliano Vilas Boas nun einen neuen Band veröffentlicht.

Paraíso e Perigo ist  wieder im Circon-Verlag (ehemals Compact) erschienen und beinhaltet drei Kurzkrimis, die unter anderem nach Coimbra und Aveiro führen.

Der neue Band ist optimal für fortgeschrittene Anfänger (Niveau A2) geeignet. Die Lektüre ist didaktisch aufbereitet, es gibt ca. 45 textbezogene Übungen zu Wortschatz und Grammatik, Vokabelkästen direkt auf der Seite und ein Glossar sowie ausführliche Infokästen zu Sprache, Grammatik und Landeskunde.

Morte no Tejo und Paraíso e Perigo gibt es ab sofort zum Preis von je 9,99 EUR bei uns in der Buchhandlung oder in unserem Webshop.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter portugiesisch lernen, portugiesische Sprache

Druckfrisch – Agualusa: Die Gesellschaft der unfreiwilligen Träumer

Gestern druckfrisch vom Verlag C.H.Beck eingetroffen ist der neue Roman von José Eduardo Agualusa: Die Gesellschaft der unfreiwilligen Träumer (A Sociedade dos Sonhadores Involuntários) in der bewährten Übersetzung von Michael Kegler.

Der Roman hat mehrere Hauptfiguren, eine, den angolanischen Journalist Daniel Benchimol, kennen wir schon aus dem preisgekrönten Roman Eine allgemeine Theorie des Vergessens.

Benchimol, frisch und unschön geschieden, träumt immer wieder von einer aparten, eleganten Frau, dann findet er eine Kamera und entdeckt Fotos, auf denen eben diese Frau zu sehen ist, die Künstlerin Moira, die sich mit der Darstellung von Träumen beschäftigt.
Benchimols Freund, der ehemalige Guerillero und Hotelier Hossi, kann selbst nicht mehr träumen, taucht aber regelmäßig in den Träumen anderer auf, was sogar den kubanischen Geheimdienst auf den Plan ruft, der ihn zeitweilig entführt. Benchimols Tochter Lúcia schließlich träumt von einer freien Gesellschaft, demonstriert mit ihren Freunden gegen die autoritäre Regierung, wandert ins Gefängnis und geht in den Hungerstreik. Ihr Vater setzt alles in Bewegung, um sie zu befreien.

Wie auch schon in früheren Romanen gelingt Agualusa in diesem gut lesbaren, dialogreichen Roman  eine gelungene Verknüpfung aktueller Themen mit phantasievollen, poetischen Handlungssträngen.

 Die Gesellschaft der unfreiwilligen Träumer finden Sie natürlich in unserer Buchhandlung vor Ort und online, ebenso wie viele weitere Romane Agualusas im Original und in deutscher Übersetzung.

José Eduardo Agualusa wird seinen neuen Roman im März auf der Leipziger Buchmesse vorstellen.

José Eduardo Agualusa: Die Gesellschaft der unfreiwilligen Träumer, C.H.Beck 2019, 22,00 EUR

Kommentare deaktiviert für Druckfrisch – Agualusa: Die Gesellschaft der unfreiwilligen Träumer

Eingeordnet unter angolanische literatur

Prémio Correntes d’Escritas 2019 – Die Finalisten

Alljährlich im Februar findet das größte portugiesische Literaturfestival Correntes d’Escritas in der nordportugiesischen Stadt Póvoa de Varzim statt, in diesem Jahr ist es besonders lang, denn das 20jährige Jubiläum wird gefeiert. Das Festival beginnt am 16. Februar und endet am 27. Februard

Der Literaturpreis Prémio Literário Casino da Póvoa wird in diesem Jahr an einen Dichter verliehen. Das prämierte Werk muss in in den vergangenen beiden Jahren erschienen sein. Insgesamt wurden 45 Werke eingereicht, Die zwölf Titel umfassende Shortlist wurde heute von der Jury (Mitglieder: Almeida Faria, Ana Paula Tavares,José António Gomes, Maria Quintans, Marta Bernardes) vorgestellt und enthält folgende Titel:

A Noite Imóvel, Luís Quintais, Assírio & Alvim

Bandolim, Adília Lopes, Assírio & Alvim;

De Passagem, José Alberto Oliveira, Assírio & Alvim

Existência, Gastão Cruz, Assírio & Alvim

Nadar na piscina dos pequenos, Golgona Anghel, Assírio & Alvim

Não É Grave Ser Português, João Rios, Abysmo

Oblívio, Daniel Jonas, Assírio & Alvim

Rua antes do Céu, José Luís Tavares, Abysmo

Suite sem Vista, Inês Fonseca Santos, Abysmo

Tardio, Rosa Oliveira, Tinta da China

Teoria da Fronteira, José Tolentino Mendonça, Assírio & Alvim

Tratado, Luís Carmelo, Abysmo

Der Siegertitel des mit 20.000 Euro dotierten Preises wird zur Eröffnungsveranstaltung der Correntes nach einer abschließende Jurysitzung bekanntgegeben.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter literaturpreise, portugiesische Autoren

Portugiesischer Vorlesetreff am 23. Februar, KiBi Frankfurt-Bornheim

Das nächste Treffen des portugiesischsprachigen Vorlesetreffs findet am Samstag, dem 23. Februar um 11.30 Uhr in der Kinder-und Jugendbibliothek in Frankfurt-Bornheim, Arnsburger Straße 24 statt. Im Mittelpunkt steht dann das Buch Cá em Casa Somos des preisgekrönten portugiesischen Duos Isabel Minhós Martins und Madalena Matoso aus dem Verlag Planeta Tangerina. Der Eintritt ist frei.

An die Lesung schließt sich wie immer eine kleine Bastelei an.

Für Kinder ab 4 Jahren, Eintritt frei.

Weitere Termine für das erste Halbjahr 2019:  23.03. , 27.04., 25.05.

__________________

Próximo encontro de leituras para crianças, no dia 23 de fevereiro na Kinder-und Jugendbibliothek  Frankfurt-Bornheim, Arnsburger Straße 24.

Em Fevereiro vamos ler Cá em Casa Somos  da fantástica dupla Isabel Minhós Martins e Madalena Matoso

Este livro bem divertido vai dar-nos pano para mangas!  Com ele vamos aprender muitas palavras importantes e simples, aprender os números e fazer contas.

A leitura será seguida de uma atividade criativa inspirada no livro.

A partir dos 4 anos | Entrada gratuita.

 

Kommentare deaktiviert für Portugiesischer Vorlesetreff am 23. Februar, KiBi Frankfurt-Bornheim

Eingeordnet unter kinder-und jugendbücher, portugiesische kinderbücher, Veranstaltungen

Fado ao Centro – auf Tour

fado ao centro_2_foto-lieve tobback

Copyright: Lieve Tobback

Fado aus Coimbra ist hierzulande bei weitem noch nicht so populär wie sein Pendant aus der portugiesischen Hauptstadt Lissabon. Die portugiesische Universitätsstadt Coimbra hat ihre ganz eigene Fadotradition, die aus dem studentischen Milieu entstanden ist und ausschließlich von Männern dargeboten wird.

Im März und April ist die Gruppe Fado ao Centro in Deutschland auf Tournee und bietet einen Einblick in diese besondere Fadotradition.

Konzerttermine:

14.03. 20 Uhr – Hamburg Laiszhalle

15.03. 20 Uhr – Leipzig, Gewandhaus

16.03. 20 Uhr – Berlin, Passionskirche

17.03. 17 Uhr – Dresden, Lukaskirche

05.04. 20 Uhr – Wiesbaden, Casino-Gesellschaft

06.04. 20 Uhr – Offenbach, Capitol

07.04. 17 Uhr – Heidelberg, Providenzkirche

Für die Konzerte in Berlin, Wiesbaden, Offenbach und Heidelberg haben wir Karten im Vorverkauf.

 

Kommentare deaktiviert für Fado ao Centro – auf Tour

Eingeordnet unter portugiesische musik

Aline Frazão in der Brotfabrik – am 14.März – VVK bei TFM

Die angolanische Sängerin Aline Frazão spielt am 14. März, um 20.00 Uhr in der Frankfurter Brotfabrik und stellt dort ihr neues Album Dentro da Chuva, vor, auf dem sie musikalisch und geografisch wieder in ihre Heimat Angola zurückgekehrt ist. Dort sind ein Großteil der neuen Lieder entstanden, aufgenommen wurde das Album jedoch in Brasilien und ist daher, so Aline Frazão, auch deutlich von der Música Popular Brasileira beeinflusst.

Reinhören kann man hier schon einmal vorab.

Tickets für das Konzert in der Brotfabrik gibt es schon jetzt bei uns in der Buchhandlung im Vorverkauf zum Preis von 19,70 EUR.

Kommentare deaktiviert für Aline Frazão in der Brotfabrik – am 14.März – VVK bei TFM

Eingeordnet unter frankfurt, Veranstaltungen

Portugiesischer Vorlesetreff am 26. Januar, KiBi Frankfurt-Bornheim

Das erste Treffen  des portugiesischsprachigen Vorlesetreffs in diesem Jahr  findet am Samstag, dem 26.Januar um 11.30 Uhr in der Kinder-und Jugendbibliothek in Frankfurt-Bornheim, Arnsburger Straße 24 statt. Im Mittelpunkt steht dann das Buch As Mulheres Abayomi des Schriftstellers und Zeichners Adilson Passos.

An die Lesung schließt sich wie immer eine kleine Bastelei an.

Für Kinder ab 4 Jahren, Eintritt frei.

Weitere Termine im ersten Halbjahr 2019: 23.02., 23.03. , 27.04., 25.05.

__________________

Próximo encontro de leituras para crianças, no dia 26 de janeiro, às 11.30 h na Kinder-und Jugendbibliothek  Frankfurt-Bornheim, Arnsburger Straße 24.

Para a nossa última leitura teremos o livro As Mulheres Abayomi do escritor e ilustradorAdilson Passos

Símbolo de resistência, tradição e poder feminino, as bonecas Abayomi contribuem para o reconhecimento do valor da identidade negra do povo brasileiro, um referencial positivo para o imaginário do universo infantil.

A leitura será seguida de uma atividade criativa inspirada no livro.

A partir dos 4 anos | Entrada gratuita.

 

Kommentare deaktiviert für Portugiesischer Vorlesetreff am 26. Januar, KiBi Frankfurt-Bornheim

Eingeordnet unter kinder-und jugendbücher, portugiesische kinderbücher, Veranstaltungen