Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

Lesetreff – Tertúlia wieder am 17. September

Seit 2014 findet bei uns in der Buchhandlung in regelmäßigen Abständen von 4-6 Wochen ein portugiesischsprachiger Lesekreis statt.

Wir treffen uns das nächste Mal nach der Sommerpause am Montag, 17. September hier in der Buchhandlung und werden dann über das Buch Baía dos Tigres von Pedro Rosa Mendes sprechen.

Der Roman ist schon vor einigen Jahren erschienen (die deutsche Übersetzung „Tigerbucht“ ist leider nur noch antiquarisch zu bekommen), war seinerzeit aber ein herausragendes Debüt. Der portugiesische Journalist und Autor Pedro Rosa Mendes erzählt darin ganz großartig von einer Reise, die er 1997 unternommen hat. Sein Ziel war es, den afrikanischen Kontinent auf dem Landweg von Angola bis an die Ostküste zu durchqueren, der Route von Capello und Ivens folgend.
Wer jetzt neugierig geworden ist, kann das Buch gern in der Buchhandlung oder natürlich auch online kaufen.

Anmeldungen für den Lesekreis (falls Sie nicht ohnehin schon regelmäßig teilnehmen) gerne per Mail an info@tfmonline.de

TFM - Unsere Buchhandlung in Frankfurt

Desde 2014 encontramos regularmente na TFM para falar sobre livros de autores de língua portuguesa. Se quiser participar , mande-nos um e-mail para info@tfmonline.de por favor. O próximo encontro será no dia 17 de setembro às 19h00. Vamos falar sobre o livro Baía dos tigres do autor português Pedro Rosa Mendes.

Kommentare deaktiviert für Lesetreff – Tertúlia wieder am 17. September

Eingeordnet unter Buchhandlung, portugiesische Autoren, portugiesische Literatur, Veranstaltungen

Lesetreff – Tertúlia wieder am 18. Juni

Seit 2014 findet bei uns in der Buchhandlung in regelmäßigen Abständen von 4-6 Wochen ein portugiesischsprachiger Lesekreis statt.

Wir treffen uns das nächste Mal am Montag, 18. Juni, 19.00 Uhr hier in der Buchhandlung und werden dann über das Buch A resistência des brasilianischen Autors Julián Fuks sprechen.  Das Buch wurde im vergangenen Jahr mit dem Prémio Saramago ausgezeichnet. Außerdem erhält Julián Fuks im Herbst für diesen Roman den Anna Seghers Preis, der von der gleichnamigen Stiftung vergeben wird.

Anmeldungen für den Lesekreis (falls Sie nicht ohnehin schon regelmäßig teilnehmen) gerne per Mail an info@tfmonline.de

A resistência ist bei uns in der Buchhandlung verfügbar.

TFM - Unsere Buchhandlung in Frankfurt

Desde 2014 encontramos regularmente na TFM para falar sobre livros de autores de língua portuguesa. Se quiser participar , mande-nos um e-mail para info@tfmonline.de por favor. O próximo encontro será no dia 18 de junho às 19h00. Vamos falar sobre o livro „A resistência“ do autor brasileiro Julián Fuks.

Kommentare deaktiviert für Lesetreff – Tertúlia wieder am 18. Juni

Eingeordnet unter Buchhandlung, Veranstaltungen

Portugiesischer Vorlesetreff am 26. Mai, KiBi Frankfurt-Bornheim

Das nächste Treffen des portugiesischsprachigen Vorlesetreffs findet am Samstag, dem26. Mai um 11.30 Uhr in der Kinder-und Jugendbibliothek in Frankfurt-Bornheim, Arnsburger Straße 24 statt. Im Mittelpunkt steht dann das Buch A Sereia e os Gigantes der portugiesischen Autorin Catarina Sobral. Der Eintritt ist frei.

An die Lesung schließt sich wie immer eine kleine Bastelei an.

Die weiteren Termine für die zweite Hälfte des Jahres stehen ebenfalls bereits fest:   25.08., 29.09., 27.10., 17.11.

__________________

Próximo encontro de leituras para crianças, no dia 26 de maio  às 11.30 h  na Kinder-und Jugendbibliothek  Frankfurt-Bornheim, Arnsburger Straße 24.

Este mês escolhemos o livro A Sereia e os Gigantes  de Catarina Sobral. Inspirado na lenda da Praia da Rocha, no Algarve, este livro conta a história de dois gigantes – o mar e a montanha – que, durante séculos de convivência, nunca se tinham zangado. Mas, um dia, uma bela sereia inesperadamente aparece…

A leitura será seguida de uma pequena atividade criativa inspirada no livro.

A partir dos 4 anos | Entrada gratuita.

Próximos encontros: 25.08., 29.09., 27.10., 17.11.

Kommentare deaktiviert für Portugiesischer Vorlesetreff am 26. Mai, KiBi Frankfurt-Bornheim

Eingeordnet unter kinder-und jugendbücher, portugiesische kinderbücher, Veranstaltungen

Portugiesischer Vorlesetreff am 28. April, KiBi Frankfurt-Bornheim

Das nächste Treffen des portugiesischsprachigen Vorlesetreffs findet am Samstag, dem28.April um 11.30 Uhr in der Kinder-und Jugendbibliothek in Frankfurt-Bornheim, Arnsburger Straße 24 statt. Im Mittelpunkt steht dann das Buch Anita, a abelha von Katia Canton, illustriert von Bruna Assis Brasil Der Eintritt ist frei.

An die Lesung schließt sich wie immer eine kleine Bastelei an.

Das letzte Treffen in der ersten Jahreshälfte ist ebenfalls bereits geplant und  findet am 26. Mai statt.

__________________

Próximo encontro de leituras para crianças, no dia 24 de abril às 11.30 h  na Kinder-und Jugendbibliothek  Frankfurt-Bornheim, Arnsburger Straße 24.

O livro escolhido para este mês é  Anita, a abelha da autora  escrito por Katia Canton e ilustrado por Bruna Assis Brasil. E que livro tão gostoso para ler agora que a primavera chegou e encheu os campos, jardins e varandas de flores de mil cores!

A leitura será seguida de uma atividade criativa inspirada no livro.

A partir dos 4 anos | Entrada gratuita.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter kinder-und jugendbücher, portugiesische kinderbücher, Veranstaltungen

Portugiesische Weinprobe am 20.April

Weinprobe bei TFM

Die Weinprobe ist ausgebucht (Warteliste noch möglich), Stand 09.04.18

Es ist wieder soweit!

Wir laden ein zu unserer Frühjahrweinprobe  am

Freitag, dem 20. April um 20.00 Uhr
in unsere Buchhandlung (TFM, Große Seestr. 47, 60486 Frankfurt-Bockenheim)

Wir freuen uns auf unsere „Haus-Önologin“ Dr. Teresa Rosário aus Köln.

Die Weinlandschaften Portugals sind sehr vielfältig und sehen wie ein Flickenteppisch aus.
Wir werden eine Reise entlang der portugiesische Küste und durch die dortigen Weingebiete machen. Von Granit- und Sandböden bis zu Kalk und Lehm.
 Ein Land der Entdecker, das entdeckt werden kann!

Unkostenbeitrag 10,00 EUR

Für Ihre Teilnahme an der Weinprobe bitten wir wegen der begrenzten Teilnehmerzahl um Vorabreservierung per Telefon (069-282647), Fax (069-287363) , E-mail (info@tfmonline.de) bis zum 13.04.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter frankfurt, portugal, Veranstaltungen

Mia Couto am 27. April in Frankfurt – Weltempfängersalon

Copyright: Alfredo Cunha

Im April gibt es eine der seltenen Gelegenheiten den mosambikanischen Schriftsteller Mia Couto live in Frankfurt zu erleben.  Er liest zum Abschluss seiner Lesereise am Freitag, 27. April um 19.30 Uhr im Weltempfängersalon des Haus des Buches, Braubachstraße 16 (Nähe Römer), 60311 Frankfurt.

Moderation: Margrit Klingler-Clavijo
Lesung der deutschen Textauszüge: Jochen Nix
Übersetzung: Michael Kegler

Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 4 Euro. Bitte rechtzeitig Plätze reservieren: litprom@book-fair.com.

Freier Eintritt für Mitglieder von Litprom, des Anderen Literaturklubs und der Büchergilde. Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es Gelegenheit zum gemütlichen Austausch bei Wein und Brezeln.

Mia Couto, geboren 1955 als Sohn portugiesischer Einwanderer in Beira, Mosambik, gehört zu den herausragenden Schriftstellern des portugiesischsprachigen Afrika. Mehrere Jahre war er als Journalist und Chefredakteur der Zeitungen Tempo und Notícias de Maputo tätig. Seit 1983 veröffentlicht er Romane, Erzählungen und Gedichte. Für sein Werk wurde Couto mehrfach ausgezeichnet, zuletzt 2013 mit dem Prémio Camões und mit dem renommierten Neustadt-Literaturpreis 2014. Mia Couto lebt in Maputo.

Das Buch: Imani  (Originaltitel: As Areias do Imperador: Mulheres de Cinza Livro) Roman. Aus dem Portugiesischen von Karin von Schweder-Schreiner. Unionsverlag 2017, 288 Seiten.

Zum Inhalt: Weil das Mädchen Imani die Sprache und die Sitten der Europäer kennt, muss sie den portugiesischen Offizier Germano unterstützen, der den Vormarsch des großen Herrschers Ngungunyane in Mosambik gegen die Kolonialherren aufhalten soll. Schon bald wird sie für ihn unentbehrlich, zwischen den beiden entwickelt sich eine vorsichtige Nähe.
Imanis Dorf steht zwischen den Fronten. Ihre Brüder kämpfen auf unterschiedlichen Seiten, während Onkel und Vater um die Vorherrschaft streiten. Das Land wird vom Krieg der Männer heimgesucht, zu einer Zeit, in der das Wort einer Frau nicht zählt. Doch die Frauen ihrer Familie nutzen eigene Mächte, um die Pfade der Männer zu lenken.

Jahrelang hat Mia Couto Erinnerungen und Geschichten für diesen großen, vielstimmigen Roman gesammelt. Er erweckt eine ganze Epoche, ihre Menschen und Dramen zu neuem Leben. Imani ist der erste Band einer Trilogie, die von den letzten Jahren des Herrschers Ngungunyane erzählt. Ende des 19. Jahrhunderts herrschte er über das Gaza-Reich, das die südliche Hälfte des heutigen Mosambik umfasste. Ngungunyane wurde 1895 von den portugiesischen Truppen besiegt, nach Portugal gebracht und schließlich ins Exil auf die Azoren verbannt. (Unionsverlag)

Weitere Stationen der Lesereise:

24.04.2018 in Leipzig,Literaturhaus,Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig

25.04., 19.30 Uhr Köln, Literaturhaus, Großer Griechenmarkt 39, 50676 Köln

26.04., 20.00 Uhr Heidelberg, DAI – Haus der Kultur, Sophienstrasse 12, 69115 Heidelberg

Alle lieferbaren Titel von Mia Couto finden Sie hier auf unserer Webseite. Wir sind zur Lesung mit einem Büchertisch vor Ort.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter frankfurt, lesung, literatura moçambicana, mosambikanische Literatur, Veranstaltungen

Portugiesischer Vorlesetreff am 17. März, KiBi Frankfurt-Bornheim

Das nächste Treffen des portugiesischsprachigen Vorlesetreffs findet am Samstag, dem17. März um 11.30 Uhr in der Kinder-und Jugendbibliothek in Frankfurt-Bornheim, Arnsburger Straße 24 statt. Im Mittelpunkt steht dann das Buch Cem Sementes que Voaram der portugiesischen Autorin Isabel Minhós Martins, illustriert von Yara Kono aus Brasilien. Der Eintritt ist frei.

An die Lesung schließt sich wie immer eine kleine Bastelei an.

Die weiteren Termine für die erste Hälfte des Jahres stehen ebenfalls bereits fest:   28.04., 26.05.

__________________

Próximo encontro de leituras para crianças, no dia 17 de março às 11.30 h  na Kinder-und Jugendbibliothek  Frankfurt-Bornheim, Arnsburger Straße 24.

Este mês escolhemos o livro Cem Sementes que Voaram. O novo livro de Isabel Minhós Martins e Yara Kono traz a floresta para o centro das atenções, oferecendo-nos uma boa oportunidade para falar deste tema tão importante com as nossas crianças. A leitura será seguida de uma pequena atividade criativa inspirada no livro.

A partir dos 4 anos | Entrada gratuita.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter kinder-und jugendbücher, portugiesische kinderbücher, Veranstaltungen

Portugiesischer Vorlesetreff am 24 Februar, KiBi Frankfurt-Bornheim

Das nächste Treffen des portugiesischsprachigen Vorlesetreffs findet am Samstag, dem 24. Februar um 11.30 Uhr in der Kinder-und Jugendbibliothek in Frankfurt-Bornheim, Arnsburger Straße 24 statt. Im Mittelpunkt steht dann das Buch A Cor de Coraline des brasilianischen Autores  Alexandre Rampazo. Der Eintritt ist frei.

An die Lesung schließt sich wie immer eine kleine Bastelei an.

Die weiteren Termine für die erste Hälfte des Jahres stehen ebenfalls bereits fest:  17.03., 28.04., 26.05.

__________________

Próximo encontro de leituras para crianças, no dia 24 de Fevereiro às 11.30 h  na Kinder-und Jugendbibliothek  Frankfurt-Bornheim, Arnsburger Straße 24.

Este mês escolhemos o livro A Cor de Coraline de Alexandre Rampazo. O livro abre com uma pergunta de Pedrinho a Coraline: „Me empresta o lápis cor de pele?“. Viajamos, então, com os pensamentos da menina, pelas delicadas e lindíssimas ilustrações do autor.

A leitura será seguida de uma pequena atividade criativa.

A partir dos 4 anos | Entrada gratuita.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter kinder-und jugendbücher, portugiesische kinderbücher, Veranstaltungen

Africa Alive! mit Beiträgen aus Mosambik und von den Kapverden

Vom 30. Januar bis 18. Februar findet das diesjährige Festival Africa Alive! statt, das sich bereits zum 24. Mal der afrikanischen Kultur in Frankfurt widmet. Der diesjährige Schwerpunkt heißt „AFRO UTOPIA“. Veranstaltungsorte sind das Deutsche Filmmuseum, Filmforum Höchst, Brotfabrik, Haus am Dom, Neues Theater Höchst und das Weltkulturenmusem. Das komplette Programm können Sie hier einsehen.

Wir möchten hier besonders auf das Eröffnungskonzert und einen Film aus Moçambique hinweisen.

Schon morgen, am 30.1., um 20.00 Uhr eröffnet Tcheka von den Kapverden mit einem Konzert das Festival im Neuen Theater Höchst. Tickets gibt es direkt beim Veranstalter.

Der junge Singer-Songwriter Tcheka stammt von der Kapverdeninsel Santiago. Sein einzigartiger Musikstil vereint zahlreiche globale Einflüsse. Tcheka verarbeitet traditionelle Musikstile der Kapverden wie beispielsweise Batuku, Funaná, andererseits finden sich Elemente brasilianischer und afrikanischer Popmusik ebenso wie Folk und Jazz. Tcheka fesselt seine Zuhörer ganz besonders durch sein fantastisches Gitarrenspiel und die Intensität, mit der er Musik wie Geschichten erzählt. Tchekas lange erwartetes fünftes Album »Boka Kafé« – ein Solo-Album – wurde von dem portugiesischen Pianisten Mário Laginha produziert und ist im Frühjahr 2017 erschienen.

Der Spielfilm Comboio de Sal e Açucar  des mosambikanischen Regisseurs Licinio Azevedo wird am Donnerstag, 1.2., um 20.30 Uhr im Deutschen Filmmuseum gezeigt.  Im Jahr 1989 ist Mosambik ein vom Bürgerkrieg zerrüttetes Land. Der Zug, der die nördliche Region Nampula mit Malawi verbindet, ist die einzige Hoffnung für Menschen, die bereit sind, ihr Leben aufs Spiel zu setzen, um ein paar wenige Salzsäcke gegen Zucker einzutauschen. Langsam über sabotierte Schienen dahinrollend, ist die Reise voller Hindernisse und Gewalt. Mariamu, eine Vielreisende, ist unterwegs mit ihrer Freundin Rosa, einer Krankenschwester, die auf dem Weg in ihr neues Spital ist und die Kriegsrealität zum ersten Mal miterlebt. Auch dabei sind Leutnant Taiar, der die Realität nur aus seinem Militäralltag kennt, und der Soldat Salomão, mit dem Taiar nicht auskommt. Unter Gewehrkugeln und Gelächter werden Geschichten von Liebe und Krieg erzählt, während sich der Zug der nächsten Station nähert.

Der Film wird im portugiesischsprachigen Original mit englischen Untertiteln gezeigt. Tickets gibts im Filmmuseum.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter filme, kultur frankfurt, Veranstaltungen

Portugiesischer Vorlesetreff am 27. Januar, KiBi Frankfurt-Bornheim

Das nächste Treffen des portugiesischsprachigen Vorlesetreffs findet am Samstag, dem 27. Januar um 11.30 Uhr in der Kinder-und Jugendbibliothek in Frankfurt-Bornheim, Arnsburger Straße 24 statt. Im Mittelpunkt steht dann das Buch Alba, a vitória-régia von Fátima Nascimento. Die Autorin lebt schon lange in München und wird selbst aus ihrem Buch lesen. Der Eintritt ist frei.

An die Lesung schließt sich wie immer eine kleine Bastelei an.

Die weiteren Termine für die erste Hälfte des Jahres stehen ebenfalls bereits fest:  24.02., 17.03., 28.04., 26.05.

__________________

Próximo encontro de leituras para crianças, no dia 27 de janeiro às 11h30  na Kinder-und Jugendbibliothek  Frankfurt-Bornheim, Arnsburger Straße 24.

Para o nosso primeiro encontro de 2018 receberemos a autora brasileira Fátima Nascimento, que irá ler Alba, a vitória régia, a sua primeira obra para crianças, publicado em português e alemão.

A leitura será seguida de uma pequena atividade criativa.

A partir dos 4 anos | Entrada gratuita.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter kinder-und jugendbücher, portugiesische kinderbücher, Veranstaltungen