Schlagwort-Archive: buchhandlung tfm frankfurt

Sprachkalender Portugiesisch 2020

PONS Sprachkalender 2020 Portugiesisch Woche für WocheSeit vielen Jahren werden wir immer wieder gefragt, ob es denn nicht einen Sprachkalender für Portugiesisch gibt –  jetzt können wir diese Frage zum ersten Mal mit „ja“ beantworten.

Auch wenn man im August eigentlich noch nicht an das neue Jahr denken will, hat jetzt schon die Kalendersaison schon begonnen. Portugiesisch Woche für Woche heißt der neue Kalender von Pons für das Jahr 2020. Er besteht aus 53 dekorativen Postkarten, auf der Vorderseite befindet sich neben dem Motiv jeweils ein Sprichwort oder  eine typische portugiesische Redewendung mit ihrer deutschen Entsprechung.  Die Rückseite wartet mit kleinen Sprachrätseln, interessanten landeskundlichen Informationen, Übungen zu Grammatik und Vokabular (Einsteigerniveau) auf.

Der dekorative Kalender zum Aufstellen oder Aufhängen eignet sich für alle Portugalliebhaber und Portugiesischlernende mit geringen Grundkenntnissen.

Pons Sprachkalender Portugiesisch – ab sofort bei uns in der Buchhandlung erhältlich, und online natürlich auch, 15,00 EUR

Kommentare deaktiviert für Sprachkalender Portugiesisch 2020

Eingeordnet unter portugiesisch lernen, portugiesische Sprache

Lesetreff – Tertúlia wieder am 9.September

Seit 2014 findet bei uns in der Buchhandlung in regelmäßigen Abständen von 4-6 Wochen ein portugiesischsprachiger Lesekreis statt.

Jorge Amado: Gabriela, cravo e canelaWir treffen uns  nach der Sommerpause das nächste Mal am Montag, 9. September, 19.00 Uhr hier in der Buchhandlung und werden dann über einen Klassiker der brasilianischen Literatur sprechen – Jorge Amados Gabriela, Cravo e Canela, das viele erst durch die gleichnamige Telenovela der 1970er Jahre kennengelernt haben. Anmeldungen für den Lesekreis (falls Sie nicht ohnehin schon regelmäßig teilnehmen) gerne per Mail an info@tfmonline.de

Gabriela, Cravo e Canela ist bei uns in der Buchhandlung verfügbar.

TFM - Unsere Buchhandlung in Frankfurt

Desde 2014 encontramos regularmente na TFM para falar sobre livros de autores de língua portuguesa. Se quiser participar, envie-nos um e-mail para info@tfmonline.de. O próximo encontro será no dia 9 de setembro às 19h00. Vamos falar sobre o livro Gabriela, Cravo e Canela do escritor brasileiro Jorge Amado.

Kommentare deaktiviert für Lesetreff – Tertúlia wieder am 9.September

Eingeordnet unter brasilianische autoren, brasilianische literatur

Prémio Camões 2019 geht an Chico Buarque

Chico Buarque: O irmão alemãoDer Prémio Camões, der bekannteste Literaturpreis der portugiesischsprachigen Welt, geht in diesem Jahr an den brasilianischen Schriftsteller und Sänger Chico Buarque. Der Preis wurde 1988 von den Regierungen Brasiliens und Portugals ins Leben gerufen und ist mit 100.000 Euro dotiert. Alljährlich wird mit ihm ein portugiesischsprachiger Schriftsteller ausgezeichnet. Zuletzt erhielt 2018 der kapverdische Autor Germano Almeida die Auszeichnung.

Die Entscheidung der Jury, der in diesem Jahr Clara Rowland und  Manuel Frias Martins aus Portugal, Antonio Cícero und António Carlos Hohlfeldt aus Brasilien, die angolanische Autorin und Professorin Ana Paula Tavares sowie der mosambikanische Professor Nataniel Ngomane angehörten, wurde einstimmig gefällt.

Chico Buarque, eigentlich Francisco Buarque de Holanda, wurde 1944 in Rio de Janeiro geboren.  Er studierte Architektur und begann Mitte der 1960er Jahre erste Liedtexte zu veröffentlichen. Der musikalische Durchbruch gelang ihm 1966 mit dem noch heute populären Lied A Banda. Er ist neben Caetano Veloso  der wichtigste Vertreter der Música Popular Brasileira. Während der Militärdiktatur in Brasilien ging er ins Exil nach Italien. 1970 kehrte er nach Brasilien zurück. Sein erster Roman Estorvo erschien 1991, es folgten Benjamim, Budapeste, Leite Derramado und zuletzt 2014 O Irmão Alemão, der einen biographischen Hintergrund hat.

Chico Buarque: Mein deutscher BruderIn deutscher Übersetzung von Karin von Schweder-Schreiner sind bei S.Fischer noch die Romane Mein deutscher Bruder und Vergossene Milch lieferbar.

Die brasilianische und portugiesische Presse kommentieren die Preisankündigung ausführlich, hier einige links:

Diário de Notícias

Folha de São Paulo

Público (für Abonnenten)

Die Romane und natürlich auch CDs von Chico Buarque finden Sie natürlich bei uns in der Buchhandlung.

 

Kommentare deaktiviert für Prémio Camões 2019 geht an Chico Buarque

Eingeordnet unter Nicht kategorisiert

Camping Portugal 2019 – der aktuelle Campingführer ist da

Sie planen einen Urlaub in Portugal und wollen mit dem Zelt oder Caravan in den Südwesten Europas zu reisen? Dann ist der eben neu erschienene Campingführer Camping Portugal 2019 vielleicht interessant.

Das jährlich neu erscheinende Buch wird vom portugiesischen Campingverein Roteiro Campista herausgegeben und enthält alle Campingplätze Portugals mit ausführlichen Informationen zur Einrichtung, Service und Preisen. GPS Daten, Informationen zu interessanten Sehenswürdigkeiten in der jeweiligen Umgebung und zur  regionalen Küche werden ebenfalls präsentiert. In der aktuellen Ausgabe –  die mehrsprachig portugiesisch, englisch, französisch und deutsch ist – ist außerdem eine Rabattkarte enthalten, mit der Nachlässe und Sonderkonditionen auf teilnehmenden Campingplätzen gewährt werden.

Camping Portugal 2019 ist ab sofort bei uns in der Buchhandlung und natürlich online für 17,90 EUR erhältlich.

Kommentare deaktiviert für Camping Portugal 2019 – der aktuelle Campingführer ist da

Eingeordnet unter Buchhandlung, reise

Holger Ehling: Lissabon: Begegnungen in der Stadt des Lichts

Eine der Entdeckungen auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse, von der wir gerade zurück sind, war das neue Buch von Holger Ehling. Der Frankfurter Autor, dem Lissabon inzwischen eine zweite Heimat geworden ist, stellt die portugiesische Hauptstadt in Lissabon: Begegnungen in der Stadt des Lichts aus vielen persönlichen Blickwinkeln vor.

Er streift mit dem jungen Stadtführer José Antunes  durch die Geschichte Lissabons, steigt zum  Straßenbahnfahrer Marco Malta in die legendäre Linie 28 oder  erkundet mit Joana Sousa Monteiro die Lissabonner Museumslandschaft.

Die vielen persönlichen Einblicke von Lisboetas, egal ob Fußballfan, Buchhändler, Schriftsteller, Clubbesitzer oder Pastor, machen den Charme des Buches aus.

Bei all den schönen Bildern, die meist von Holger Ehling selbst stammen, kommen trotz allem auch die Schattenseiten nicht zu kurz – wie zum Beispiel die extremen Mietsteigerungen und die damit einhergehende Vertreibung der ursprünglichen Bevölkerung durch die (zu) schnell wachsende Tourismusbranche oder das Schicksal der Einwanderer aus den ehemaligen portugiesischen Kolonien und ihr oft bescheidenes Leben in den Lissabonner Vorstädten.

Insgesamt ein sehr stimmiges Lissabon-Porträt mit vielen Anregungen, die Stadt auf eigene Faust zu entdecken.

Ab sofort bei uns in der Buchhandlung (vor Ort und online):

Holger Ehling: Lissabon: Begegnungen in der Stadt des Lichts, Corso, 2019, 24,90 EUR
(194 S., gebunden mit Schutzumschlag, mit farbigen Abbildungen, 17 x 24 cm.)

Kommentare deaktiviert für Holger Ehling: Lissabon: Begegnungen in der Stadt des Lichts

Eingeordnet unter portugal

Neue Grammatik – Brasilianisches Portugiesisch als Fremdsprache

Für Lernende der brasilianischen Variante der portugiesischen Sprache ist jetzt eine neue Lerngrammatik mit vielen Übungen erschienen. Das in Spanien herausgegebene Buch Gramática básica do português brasileiro von Ana Paula Huback, José António Castellanos-Pazos und Ricardo António Moreira wendet sich an Studierende der Grund- und Mittelstufe. Elementare Kenntnisse der Sprache sollten unserer Ansicht nach vorhanden sein – zumindest wenn das Buch im Selbststudium benutzt wird –  da das Buch komplett in Portugiesisch geschrieben ist. In insgesamt 7 ausführlichen Kapiteln werden die Hauptaspekte der Grammatik behandelt: Substantive und Adjektive, Determinative, Personalpronomina, Verben (mit den gesamten Zeitformen), Präpositionen, Satztypen und die Orthographie.

Neben einem modernen Layout, bieten die einzelnen Kapitel auf 360 Seiten auch mehr als 300 Übungen sowohl der gesprochenen als auch der geschriebenen Sprache. Ein Lösungsschlüssel erleichtert hier das Studium.

Insgesamt ein Buch, das sich sehr gut begleitend zum Portugiesischunterricht oder auch für das autonome Lernen benutzen lässt.  Eine gute Ergänzung auch beispielsweise zu den beliebten Gramática ativa 1 und 2

Gramática básica do português brasileiro, 22,99 EUR ab sofort bei uns in der Buchhandlung und online verfügbar.

Kommentare deaktiviert für Neue Grammatik – Brasilianisches Portugiesisch als Fremdsprache

Eingeordnet unter portugiesisch lernen

Kalaf Epalanga und João Paulo Cuenca am 12.Oktober bei uns zu Gast

Schon ist wieder Herbst und die Buchmesse steht vor der Tür (10-14.10.). Wie immer sind wir mit einem Messestand vertreten (Halle 5.1 A18).

Am Freitag, dem 12. Oktober um 20.00 Uhr freuen wir uns auf die beiden Autoren Kalaf Epalanga (Angola/Portugal) und João Paulo Cuenca (Brasilien), die bei uns in der Buchhandlung (Große Seestraße 47, 60486 Frankfurt) ihre neuesten Romane Também os brancos sabem dançar und Descobri que estava morto vorstellen werden.

Kalaf Epalanga, Copyright: lousyauber

Kalaf Epalanga, geboren 1978 in Benguela (Angola), lebt seit den 1990er Jahren in Lissabon und ist vor allem als Musiker (Buraka Som Sistema) bekannt geworden. Também os brancos sabem dançar ist sein erster Roman, zuvor hat er zwei Bände mit gesammelten Kolumnen veröffentlicht.

João Paulo Cuenca, Copyright: Jorge Bispo

João Paulo Cuenca wurde 1978 in Rio de Janeiro geboren. Er hat verschiedenen Romane veröffentlicht, die auch teilweise schon in deutscher Übersetzung vorliegen. Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit arbeitet João Paulo Cuenca als Journalist und Kolumnist für verschiedene brasilianische Medien.

Durch den Abend führt Michael Kegler als Moderator und Dolmetscher. Der Eintritt ist frei.

Mit freundlicher Unterstützung der Botschaft von Portugal/Kulturabteilung und Instituto Camões.

Kommentare deaktiviert für Kalaf Epalanga und João Paulo Cuenca am 12.Oktober bei uns zu Gast

Eingeordnet unter angolanische literatur, brasilianische autoren, brasilianische literatur, Buchhandlung, buchmesse, frankfurt, kultur frankfurt, Veranstaltungen

Neue Taschenbücher im Unionsverlag

Die Romane Das Lachen des Geckos (O vendedor de passados) von José Eduardo Agualusa und Die Stadt mit der roten Pelerine von der derzeit im Frankfurter Exil lebenden türkischen Autorin Aslı Erdoğan sind jetzt wieder lieferbar. Beide Romane wurden vom Schweizer Unionsverlag neu aufgelegt.

Der von Michael Kegler übersetzte Roman Das Lachen des Geckos wurde ursprünglich im A1-Verlag veröffentlicht und hat zahlreiche Preise erhalten. Die Hauptfigur Félix Ventura geht einer ungewöhnlichen Tätigkeit nach: Er handelt mit erfundenen Vergangenheiten. Seine Kunden sind Minister, Landbesitzer und Generäle, Menschen der neuen angolanischen Oberschicht. Sie alle blicken in eine gesicherte Zukunft, was ihnen jedoch fehlt, ist eine glanzvolle Vergangenheit. Ventura erstellt neue Stammbäume für sie  und stattet sie mit einem makellosen Vorleben aus.
Doch dann kommt ein Fremder und beauftragt Ventura, ihm nicht nur eine neue Vergangenheit, sondern eine völlig neue angolanische Identität zu verschaffen. Venturas Schöpfung auf den Namen José Buchmann beginnt den Fremden so sehr zu fesseln, dass er sich zunehmend die gefälschten Identität übernimmt und sich auf die Suche nach den Figuren seiner gekauften Vita begibt.

Aslı Erdoğans Roman Die Stadt mit der roten Pelerine spielt in Rio de Janeiro: Stadt des Karnevals, Meisterin im Spiel der Täuschungsmanöver, der Zufälle und der Maskerade. Özgür, eine introvertierte junge türkische Akademikerin, kann sich von der ebenso faszinierenden wie bedrohlichen Stadt nicht lösen. Weit entfernt hat sich dabei die junge Frau von der traditionellen Frauenrolle, wie sie die türkische Gesellschaft vorsieht. Nicht wie eine Touristin führt Özgür den Leser durch die Labyrinthe dieser Metropole, sondern wie eine Migrantin, die das zunächst Fremde als Vertrautes und Eigenes akzeptiert.

Die hier besprochenen Bücher finden wie Sie wie immer bei TFM in der Buchhandlung und in unserem Online-Shop.

 

Kommentare deaktiviert für Neue Taschenbücher im Unionsverlag

Eingeordnet unter angolanische literatur, livraria, livros

Brasilianische Kunst für Kinder – Bücher zur Ausstellung

POSTER FANTASIE UND EXPERIMENT Jun 2015Das Frankfurter Struwwelpeter-Museum (Schubertstraße 20)  zeigt noch bis zum 18. Oktober die Ausstellung
Fantasie und Experiment. Brasilianische Kunst für Kinder,
vor kurzem hatten wir die Vernissage angekündigt. Eben aus Brasilien eingetroffen, sind eine ganze Reihe von Büchern, die von den teilnehmenden Illustratoren Fábio Zimbres, Mariana Zanetti, Daniel Bueno, Silvia Amstalden, Laura Teixeira und Andrés Sandoval gestaltet wurden.
Sie finden bei uns unter anderem die von Mariana Zanetti gestaltete Reihe Um dia na aldeia, deren vier Einzelbände jeweils von einer DVD begleitet werden. Die Idee der Reihe ist es, einen authentischen Blick auf das Leben verschiedener indigener Völker in Brasilien zu werfen. No tempo do verãoBei uns sind jetzt die Titel No tempo do verão, A história do monstro Káhpty, Palermo e Neneco, Mbya Mirim und Depois de ovo, a guerra (illustriert von Rita Carelli) vorrätig.
Mariana Zanetti/ Silvia Amstalden: O que eu posso serMariana Zanetti und Silvia Amstalden haben gemeinsam den Band O que eu posso ser, erschienen bei Companhia das Letras, herausgegeben. Ausgehend von geometrischen Figuren, sollen sich die Kinder die Frage stellen, was sie alles sein könnten
Andrés Sandoval hat unter anderem den Band Água sim Água simvon Eucanaã Ferraz illustriert. Auch für den portugiesischen Verlag Planeta Tangerina hat er gearbeitet und dort mit Isabel Minhós Martins das Buch Siga a seta! herausgegeben, das ein Abenteuer zwischen den Pfeilen verspricht.
Daniel Bueno hat E.TA. Hoffmanns Erzählung A Janela de Esquina do meu primo, erschienen bei Cosac&Naify,  illustriert. Außerdem den Lyrikband Bili com limão verde na mão von Décio Pignatari.
Verbinden Sie also am besten den Besuch der Ausstellung mit einer Stippvisite bei TFM, zu Fuß benötigen Sie ca. 15 Minuten vom Museum bis zur Buchhandlung.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter frankfurt, kinder-und jugendbücher, Veranstaltungen

TFM auf der Buchmesse, 2 – Lesung/Gespräch mit Abdulai Sila

Abdulai SilaWir freuen uns besonders zur Buchmesse einen Autor aus Guiné-Bissau bei uns zu Gast zu haben. Abdulai Sila kommt als Verleger des guineensischen Verlags Ku Si Mon über das Einladungsprogramm von litprom zur Buchmesse.

Am Donnerstag, dem 9. Oktober steht er ab 20.00 Uhr der Moderatorin Renate Hess und dem Übersetzer Michael Kegler in unserer Buchhandlung (Große Seestraße 47, 60486 Frankfurt)  Rede und Antwort. Wir freuen uns auf Sie und auf hoffentlich viele Fragen zu einem portugiesischsprachigen Land, über das hierzulande nur sehr wenig bekannt ist.

Der Eintritt ist frei.

Abdulai Sila wurde 1958 geboren, er studierte in den 1980er Jahren Elektrotechnik an der TU Dresden und ist heute hauptberuflich im Bereich der Informationstechnologie in Guinea-Bissau tätig. Seine zweite Leidenschaft gilt der Literatur, er hat einige Romane und Theaterstücke verfasst und vielleicht ergibt sich auch die Gelegenheit, den einen oder anderen kurzen Text vorzustellen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter buchmesse, lesung