Schlagwort-Archive: lissabon

Lissabon – Stadt des Lichts – ein Abend mit Holger Ehling

Am Dienstag, dem 04.Juni um 20.00 Uhr freuen wir uns auf den Frankfurter Publizisten Holger Ehling, der bei uns in der Buchhandlung (Große Seestr. 47, Frankfurt-Bockenheim) sein kürzlich bei Corso erschienenes Buch Lissabon: Begegnungen in der Stadt des Lichts vorstellen wird.

Holger Ehling, der auch in Portugals Hauptstadt zu Hause ist, nimmt uns mit in „sein” Lissabon. Er hat sich mit vielen Lisboetas getroffen und mit ihnen über ihre Sicht auf die Stadt gesprochen, auch über die Schattenseiten, die dem oberflächlichen Betrachter vielleicht zunächst romantisch erscheinen.

Holger Ehling (c) 2016 ehlingmedia

(c) ehlingmedia

Wir sind neugierig auf seine Erzählungen über Stadtführer und Straßenbahnfahrer, über Fadolokale, Konditoreien und die älteste Buchhandlung der Welt.

Der Eintritt ist frei. Michael Kegler moderiert.

Wir freuen uns auf Sie.

 

Kommentare deaktiviert für Lissabon – Stadt des Lichts – ein Abend mit Holger Ehling

Eingeordnet unter Buchhandlung, Veranstaltungen

Portugiesischer Vorlesetreff am 27. April, KiBi Frankfurt-Bornheim

Davide Cáli: Eléctrico 28Das nächste Treffen des portugiesischsprachigen Vorlesetreffs findet am Samstag, dem 27.April um 11.30 Uhr in der Kinder-und Jugendbibliothek in Frankfurt-Bornheim, Arnsburger Straße 24 statt. Im Mittelpunkt steht dann das das wunderschöne Kinderbuch Eléctrico 28 geschrieben von Davide Cali und illustriert von Magali le Huche, das es übrigens auch schon in deutscher Übersetzung gibt.

An die Lesung schließt sich wie immer eine kleine Bastelei an.

Für Kinder ab 4 Jahren, Eintritt frei.

Die letzte Veranstaltung vor den Sommerferien findet am 25.Mai. statt. Termine für die 2. Jahreshälfte: 31.08. , 21.09., 26.10., 30.11.

__________________

Próximo encontro de leituras para crianças, no dia 27 de abril na Kinder-und Jugendbibliothek  Frankfurt-Bornheim, Arnsburger Straße 24.

Flyer encontros de leitura 270419Este mês viajamos até Lisboa com o livro Eléctrico 28 escrito por  Davide Cali e ilustrado por Magali le Huche.

Nesta história muito divertida, o eléctrico 28 é o cenário para muitas histórias de amor.

A leitura será seguida de uma atividade criativa inspirada no livro.

A partir dos 4 anos | Entrada gratuita.

Última leitura antes do Verão:  25.05., encontros no 2°semestre: 31.08. , 21.09., 26.10., 30.11.

 

Kommentare deaktiviert für Portugiesischer Vorlesetreff am 27. April, KiBi Frankfurt-Bornheim

Eingeordnet unter frankfurt, kinder-und jugendbücher, portugiesische kinderbücher, Veranstaltungen

Holger Ehling: Lissabon: Begegnungen in der Stadt des Lichts

Eine der Entdeckungen auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse, von der wir gerade zurück sind, war das neue Buch von Holger Ehling. Der Frankfurter Autor, dem Lissabon inzwischen eine zweite Heimat geworden ist, stellt die portugiesische Hauptstadt in Lissabon: Begegnungen in der Stadt des Lichts aus vielen persönlichen Blickwinkeln vor.

Er streift mit dem jungen Stadtführer José Antunes  durch die Geschichte Lissabons, steigt zum  Straßenbahnfahrer Marco Malta in die legendäre Linie 28 oder  erkundet mit Joana Sousa Monteiro die Lissabonner Museumslandschaft.

Die vielen persönlichen Einblicke von Lisboetas, egal ob Fußballfan, Buchhändler, Schriftsteller, Clubbesitzer oder Pastor, machen den Charme des Buches aus.

Bei all den schönen Bildern, die meist von Holger Ehling selbst stammen, kommen trotz allem auch die Schattenseiten nicht zu kurz – wie zum Beispiel die extremen Mietsteigerungen und die damit einhergehende Vertreibung der ursprünglichen Bevölkerung durch die (zu) schnell wachsende Tourismusbranche oder das Schicksal der Einwanderer aus den ehemaligen portugiesischen Kolonien und ihr oft bescheidenes Leben in den Lissabonner Vorstädten.

Insgesamt ein sehr stimmiges Lissabon-Porträt mit vielen Anregungen, die Stadt auf eigene Faust zu entdecken.

Ab sofort bei uns in der Buchhandlung (vor Ort und online):

Holger Ehling: Lissabon: Begegnungen in der Stadt des Lichts, Corso, 2019, 24,90 EUR
(194 S., gebunden mit Schutzumschlag, mit farbigen Abbildungen, 17 x 24 cm.)

Kommentare deaktiviert für Holger Ehling: Lissabon: Begegnungen in der Stadt des Lichts

Eingeordnet unter portugal

Lissabon kulinarisch

Portugal ist als Reiseziel derzeit sehr „en vogue“, und so nach und nach macht sich das auch auf dem deutschen Buchmarkt bemerkbar.

Allein in diesem Frühjahr sind zwei neue Kochbücher erschienen, die sich mit Lissabon und seinen kulinarischen Reizen befassen.

Lissabon – Das Kochbuch von Sylvie da Silva, einer Französin mit portugiesischen Wurzeln, stellt vor allem die Alltagsküche der portugiesischen Hauptstadt vor. Nach einer kurzen Einführung zu den gängigen Zutaten finden sich im Buch schön fotografierte Rezepte von petiscos wie pastéis de bacalhau und croquete de sardinhas über Hauptgerichte Bacalhau com natas oder Caldeirada de peixe bis hin zu den köstlichen Nachspeisen à la pastéis de nata oder molotov. Der Einband ist in klassischer Azulejooptik gestaltet.  Neben Lissabon-Fotos finden sich auch noch einige erklärende Texte zu den leider etwas klischeebeladenen drei F, Fußball, Fado und Fátima.

Das von Nuno Mendes herausgegebene Kochbuch Lisboeta – Rezepte und Geschichten aus der Stadt des Lichts  ist um einiges umfangreicher und mehr eine Mischung aus Kochbuch und Bildband.  Nuno Mendes ist ein in London lebender, portugiesischer Sternekoch, der unter anderem in Kalifornien studiert und später bei El Bulli gearbeitet hat. Auch in diesem Buch finden sich viele Klassiker der portugiesischen Küche, interessanterweise steht hier das Gebäck gleich am Anfang des Buches. Der Band besticht aber vor allem durch die sehr schönen Fotos der portugiesischen Hauptstadt und ihrer Bewohner und die vielen kleinen Geschichten rund um Kaffeekultur, Strandleben, Fisch und Tascas.

 

Beide Bücher gibt es  in unserer Frankfurter Buchhandlung. Gern können Sie sie natürlich auch online in unserem Webshop bestellen:

Sylvie da Silva: Lissabon – Das Kochbuch, Südwest Verlag, 20,00 EUR
Nuno Mendes: Lissabon – Rezepte aus der Stadt des Lichts, Prestel, 32,00 EUR

Kommentare deaktiviert für Lissabon kulinarisch

Eingeordnet unter kulinarisches

Lissabon – Rezepte aus dem Herzen Portugals

Portugal als Reiseland ist en vogue, da wundert es nicht, wenn langsam auch die portugiesische Küche hierzulande etwas bekannter wird. Nach dem wunderschönen Portugal-Kochbuch von Alexandra Klobouk aus dem Kunstmann Verlag, ist nun Ende August bei Dorling Kindersley ein neuer Titel erschienen, der sich speziell der portugiesischen Hauptstadt widmet.

Das traditionell aufgebaute Kochbuch enthält viele klassische Rezepte der vielfältigen Lissabonner Küche, wie petiscos, caldo verde, arroz de feijão, aber auch zahlreiche Gerichte, die den Einfluss ehemaliger portugiesischer Kolonien widerspiegeln, wie camarão a moda de Moçambique oder caril de peixe à moda de Goa. Die leckeren Süßspeisen wie pastéis da nata, arroz doce oder toucinho do céu fehlen natürlich auch nicht. Abgerundet wird das Buch mit einigen Restaurantempfehlungen und schönen Aufnahmen Lissabons.

Die Britin Rebecca Seal ist als Journalistin für Zeitschriften und das britische Fernsehen tätig und befasst sich dort hauptsächlich mit den Themen Essen und Trinken.  Ihr Mann Steven Joyce hat die Gerichte für dieses Kochbuch und die portugiesische Hauptstadt fotografisch in Szene gesetzt.

Ab sofort bei uns in der Buchhandlung und online erhältlich:

Rebecca Seal: Lissabon – Rezepte aus dem Herzen Portugals, DK, 24,95 EUR

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter kulinarisches

Annegret Ritter: Quiosques de Lisboa

Annegret Ritter: Quiosques de LisboaEs gibt sie die Bücher, die einen Hauch Sonne in die grauen Novembertage bringen. Diesmal kam der Tipp von einem Kunden (Danke nach Stuttgart), der uns auf den Band Quiosques de Lisboa von Annegret Ritter, erschienen im Kunstanstifter Verlag – ein sehr schöner Name, ganz nebenbei – hinwies.

Kioske – Quiosques  finden sich in Lissabon an ganz vielen Stellen, z.B. an den berühmten Aussichtspunkten (miradouros), aber auch als Treffpunkt an vielen Plätzen der Stadt.. Vor zwei Jahren hat sich die Marburger Illustratorin Annegret Ritter eine Wohnung in Lissabon gesucht und ist auf Entdeckungstour gegangen. Dass sie ihr Skizzenbuch, das nun zum Buch geworden ist, kaum aus der Hand legen konnte, war anfangs so nicht geplant. Aber für uns ist es natürlich um so schöner, denn entstanden ist ein Buch, das kein Reiseführer sein will, aber so Umschlagtext, und daran haben wir keinen Zweifel, vielen Reiselustigen gefallen wird.

Lassen sich also mit dem Buch in der Hand durch Lissabon treiben und sei es nur in Gedanken.

Annegret Ritter: Quiosques de Lisboa 24,00 EUR, natürlich bei uns in der Buchhandlung erhältlich.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Buchhandlung

Kulinarisches Lissabon – As 50 melhores tascas de Lisboa

9789898729316Wenn Sie in nächster Zeit nach Lissabon reisen – Städtereisen nach Portugal liegen ja gerade im Trend – und noch dazu ein bisschen Portugiesisch sprechen und Lust haben, die typische portugiesische Küche kennenzulernen, dann empfehlen wir Ihnen als kulinarischen Reisebegleiter das Buch As 50 melhores tascas de Lisboa von Tiago Pais.

Vorgestellt werden die nach Ansicht des Autors 50 besten einfachen, Lissabonner Restaurants, die traditionelle portugiesische Küche zu moderaten Preisen (Hauptgerichte für maximal 10 EUR/Person) servieren.  In dem sehr schön fotografierten Buch, das in jeden Koffer passt, wird jede „Tasca“ kurz beschrieben und bebildert, es ist eine Karte mit den typischen Wochengerichten abgedruckt,  und natürlich fehlen auch die Kontaktinformationen nicht. Dem Buch liegt eine Karte bei, die es erleichtert, das passende Lokal in der Nähe der Unterkunft zu finden.

As 50 melhores Tascas de Lisboa bekommen Sie ab sofort bei uns in der Buchhandlung zum Preis von 15.50 EUR, die Veröffentlichung einer englischsprachigen Ausgabe plant der Verlag für den Sommer.

Boa viagem e bom apetite!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter kulinarisches

Lissabon. Im Land am Rand.

Voller Vorfreude haben wir gestern das Paket von kleinen Verlag Viel und Mehr aufgemacht. Denn darin befand sich das neue Werk von Alexandra Klobouk, der Illustratorin, die uns und viele unserer Kunden im letzten Jahr mit Ihrem Portugal-Kochbuch Die portugiesische Küche (erschienen bei Antje Kunstmann)  glücklich gemacht hat.

Alexandra Klobouk: Lissabon. Im Land am Rand - Lisboa num país sempre à beira (portugiesisch-deutsch)Auch im neuen Buch Lissabon. Im Land am Rand – Lisboa num país sempre à beira, das in einer zweisprachigen Ausgabe soeben erschienen ist, steht die Portugal, und Lisboa im besonderen, ganz im Mittelpunkt.

Alexandra Klobouk macht uns in Wort und vor allem den auch diesmal humorvollen Zeichnungen auf die Besonderheiten der portugiesischen Kultur und der Lissabonner Lebensart aufmerksam – Fado, Bacalhau, Miradouro, Bica und diverse Süßigkeiten fehlen natürlich ebenso wenig, wie einige Erläuterungen zur portugiesischen Geschichte, aber auch zur aktuellen Situation in Portugal, die viele junge Portugiesen in die Emigration gezwungen hat.

Ein Buch, das geeignet ist als Geschenk für Lissabon-Liebhaber, „para matar saudades“, um einige Besonderheiten der portugiesischen Sprache zu lernen oder einfach zur kulturellen Völkerverständigung.

Copyright: Alexandra Klobouk und Viel&Mehr

Copyright: Alexandra Klobouk und Viel&Mehr

Alexandra Klobouk: Lissabon. Im Land am Rand – Lisboa num país sempre à beira, Viel&Mehr 2015, 16,95 EUR, ab sofort bei uns erhältlich.

Im Viel&Mehr Verlag ist außerdem ein zweisprachiges Kinderbuch (portugiesisch-deutsch) erschienen, das wir Ihnen ebenfalls ans Herz legen: Traumberufe – Profissões de sonho (portugiesisch-deutsch) von Ka Schmitz und Cai Schmitz-Weicht ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet und behandelt das Thema Berufe. Traumberufe - Profissões de sonhoLisa sitzt über ihren Hausaufgaben. Einen Aufsatz zum Thema „was sie einmal werden möchte“ soll sie schreiben. Doch es wollen ihr partout keine spannenden Berufe einfallen. Ihr kleiner Bruder Philip und seine Freundin Adila eilen zu Hilfe und überlegen begeistert mit. Zusammen entwickeln die Kinder jede Menge Ideen, Wünsche und Träume rund um die Themen Arbeit und Berufe.

Ka Schmitz und Cai Schmitz-Weicht: Traumberufe – Profissões de sonho, , Viel & Mehr 2014, 12,95 EUR

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Buchhandlung, reise

Sophia de Mello Breyner Andresen

Der Nachlass der berühmten portugiesischen Lyrikerin, die auch viele bis heute populäre Kinderbücher geschrieben hat, wird morgen im Rahmen einer feierlichen Zeremonie an die Portugiesische Nationalbibliothek übergeben. Im Anschluss findet die Eröffnung einer der Autorin gewidmeten Ausstellung Sophia de Mello Breyner Andresen – Uma Vida de Poeta statt. Der gleichnamige von der Kuratorin Paula Morão herausgegebene Ausstellungskatalog wird in Kürze bei uns erhältlich sein.

Eine Gesamtausgabe des lyrischen Werks von Sophia de Mello Breyner Andresen ist im Dezember erschienen und kann ebenfalls schon vorgemerkt werden.

Vom 27. bis 28. Januar veranstaltet die Fundação Gulbenkian ein Internationales Kolloquium zu Ehren der Autorin. Das Programm findet sich hier.

In deutscher Übersetzung ist im vergangenen Jahr die zweisprachige Lyrikanthologie  Poemas – Gedichte erschienen.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter literatura portuguesa, portugiesische Autoren, portugiesische Literatur

Portugiesische Nationalbibliothek schließt ab November

Eine große Polemik hat in Portugal die ab 15. November angekündigte Schließung eines großen Teils der Portugiesischen Nationalbibliothek ausgelöst. Der Lesesaal wird erst ab 1. September 2011 wieder zugänglich sein. Ein großer Teil der Bestände wird in dieser Zeit nicht zugänglich sein. Grund für die Schließung sind notwendige Bauarbeiten am Turm, in dem die Bestände lagern. Die betroffenen Wissenschaftler und andere Nutzer kritisieren neben der unzumutbar langen Schließung vor allem die recht kurzfristige Ankündigung der Bauarbeiten (Vorlauf ca. 3 Monate). Viele Wissenschaftler sind von Stipendien abhängig und können nun während der Bauphase nicht oder nur sehr eingeschränkt an ihren Projekten arbeiten. Eine Online-Petition gegen die Schließung haben in kürzester Zeit 3800 Menschen unterschrieben, aber ob ihre Forderungen gehört werden, ist derzeit fraglich.

Die portugiesische Tageszeitung Público berichtet in ihrer Onlineausgabe ausführlich

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter literatura portuguesa, portugiesische Literatur