Schlagwort-Archive: buchmesse frankfurt

Buchmesse 2018 – Das Programm

Vom 10.-14.Oktober findet in Frankfurt die Buchmesse statt. Wir sind mit einem Stand in  Halle 5.1. A18 vertreten.

Neben der bereits angekündigten Lesung mit Kalaf Epalanga und João Paulo Cuenca am 12.Oktober bei uns in der Buchhandlung, sind noch eine ganze Reihe weiterer interessanter Veranstaltungen auf dem Messegelände geplant:

Donnerstag, 11. Oktober

Alle Veranstaltungen im neuen Pavillon auf dem Messegelände (Agora).  An diesem Tag benötigen Sie eine Fachbesuchereintrittskarte.

09:30 Uhr Der brasilianische Autor J. P. Cuenca nimmt gemeinsam mit Oscar Guardiola (kolumbianischer Juradozent, Autor ), Vivian Lavin (chilenische Autorin, Journalistin) und Carla Maliandi (argentinisch-venezolanische Autorin)teil an der Diskussion: Lateinamerikanische Autor*innen berichten.

13:00 Uhr Corinna Santa Cruz moderiert die Veranstaltung Los novíssimos: Neue Literatur aus Lateinamerika mit Ariana Harwicz, Geovani Martins (Brasilien), Antonio Ortuño,Pilar Quintana und Mike Wilson

14:00 Uhr  Silke Kleemann moderiert die Diskussion Vielseitige Stimmen – Schriftstellerinnen aus Lateinamerika mit Gabriela Cabezón,  Mercedes Rosende und Bianca Santana (Brasilien)

Freitag, 12. Oktober

18.30 Uhr Bianca Santana und J.P. Cuenca im Kaminzimmer der Katholischen Hochschulgemeinde, Siolistr. 7 (Campus Westend) – veranstaltet vom Brasilianischen Generalkonsulat und CBL

20:00 Uhr Gemeinsame Lesung von J.P. Cuenca und Kalaf Epalanga bei TFM in Bockenheim. Eintritt frei.

https://tfmonline.blog/2018/09/19/kalaf-epalanga-und-joao-paulo-cuenca-am-12-oktober-bei-uns-zu-gast/

Samstag, 13. Oktober

An diesem Tag benötigen Sie eine normale Besuchereintrittskarte.

10:30 Uhr  Weltempfang Salon (Halle 4.1 B 81): J.P. Cuenca, Kalaf Epalanga, Isabela Figueiredo im Gespräch mit Michael Kegler zum Thema  Portugiesisch: Weltsprache oder kolonialistisches Überbleibsel?

Kommentare deaktiviert für Buchmesse 2018 – Das Programm

Eingeordnet unter angolanische literatur, brasilianische autoren, brasilianische literatur, buchmesse, frankfurt, literatura brasileira, literatura portuguesa, portugiesische Literatur

Kalaf Epalanga und João Paulo Cuenca am 12.Oktober bei uns zu Gast

Schon ist wieder Herbst und die Buchmesse steht vor der Tür (10-14.10.). Wie immer sind wir mit einem Messestand vertreten (Halle 5.1 A18).

Am Freitag, dem 12. Oktober um 20.00 Uhr freuen wir uns auf die beiden Autoren Kalaf Epalanga (Angola/Portugal) und João Paulo Cuenca (Brasilien), die bei uns in der Buchhandlung (Große Seestraße 47, 60486 Frankfurt) ihre neuesten Romane Também os brancos sabem dançar und Descobri que estava morto vorstellen werden.

Kalaf Epalanga, Copyright: lousyauber

Kalaf Epalanga, geboren 1978 in Benguela (Angola), lebt seit den 1990er Jahren in Lissabon und ist vor allem als Musiker (Buraka Som Sistema) bekannt geworden. Também os brancos sabem dançar ist sein erster Roman, zuvor hat er zwei Bände mit gesammelten Kolumnen veröffentlicht.

João Paulo Cuenca, Copyright: Jorge Bispo

João Paulo Cuenca wurde 1978 in Rio de Janeiro geboren. Er hat verschiedenen Romane veröffentlicht, die auch teilweise schon in deutscher Übersetzung vorliegen. Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit arbeitet João Paulo Cuenca als Journalist und Kolumnist für verschiedene brasilianische Medien.

Durch den Abend führt Michael Kegler als Moderator und Dolmetscher. Der Eintritt ist frei.

Mit freundlicher Unterstützung der Botschaft von Portugal/Kulturabteilung und Instituto Camões.

Kommentare deaktiviert für Kalaf Epalanga und João Paulo Cuenca am 12.Oktober bei uns zu Gast

Eingeordnet unter angolanische literatur, brasilianische autoren, brasilianische literatur, Buchhandlung, buchmesse, frankfurt, kultur frankfurt, Veranstaltungen

Patrícia Portela und Rui Cardoso Martins am 12.Oktober bei uns zu Gast

Schon ist wieder Herbst und die Buchmesse steht vor der Tür.  Wie immer sind wir mit einem Messestand vertreten (Halle 5.1 A20)
Patrícia Portela, copyright Thomas Langdon

Patrícia Portela, copyright Thomas Langdon

Am Donnerstag, dem 12. Oktober um 19.30 Uhr  freuen wir uns auf unsere Gäste Patrícia Portela und Rui Cardoso Martins (derzeit als „writer in residence“ mit einem Stipendium der Botschaft von Portugal / Instituto Camões), die bei uns in der Buchhandlung (Große Seestraße 47, 60486 Frankfurt) den literarischen Reisebegleiter Guia Ler e Ver Lisboa vorstellen werden. Die Lesung ist zweisprachig portugiesisch-deutsch und wird von Michael Kegler moderiert und übersetzt. Der Eintritt ist frei.

Das von EGEAC Cultura em Lisboa und Prado herausgegebene Buch, von dem auch schon eine englische Übersetzung erschienen ist, vereint Erzählungen von 20 bekannten zeitgenössischen portugiesischen Autoren und wurde von weiteren 20 herausragenden portugiesischen Illustratoren gestaltet. Sie teilen mit den Lesern ein geheimnisvolles, nostalgisches, historisches, verlorenes, unterirdisches oder auch utopisches Lissabon. Entstanden ist ein gleichzeitig literarischer wie visueller Stadtrundgang durch die portugiesische Hauptstadt.

Vertreten sind die Autoren Afonso Cruz, Alice Vieira, Ana Margarida de Carvalho, Bruno Vieira Amaral, Catarina Fonseca, David Machado, Gonçalo M. Tavares, Joana Bértholo, Kalaf Epalanga, Luísa Costa Gomes, Mário Zambujal, Miguel Real, Patrícia Portela, Patrícia Reis, Ricardo Adolfo, Rui Cardoso Martins, Rui Zink, Sandro William Junqueira, Valério Romão.

und die Illustratoren Alex Gozblau, Ana Ventura, André Carrilho, André Letria, António Jorge Gonçalves, Bárbara Assis Pacheco, Bernardo Carvalho, Danuta Wojciechowska, Gonçalo Viana, João Fazenda, Paulo Galindro, Pedro Lourenço, Rui Sousa, Teresa Lima, Tiago Albuquerque, Yara Kono.

Patrícia Portela, geboren 1974, ist Schriftstellerin und Performerin. Sie studierte Kostüm- und Bühnenbild an den Universitäten von Lissabon und Utrecht, Film in Dänemark, sowie Philosofie im belgischen Leuven. Seit 2003 realisiert sie ihre eigenen Perfomances und Installationen in Kooperation mit internationalen Künstlern.

Rui Cardoso Martins wurde 1967 in Portalegre geboren. Er ist Schriftsteller und Drehbuchautor. Bereits zweimal (2009 und 2016) wurde er mit dem Großen Preis des portugiesischen Schriftstellerverbands ausgezeichnet.  Zuletzt erschien 2016 der Band Levante-se o Réu Outra Vez.

Mit freundlicher Unterstützung der Botschaft von Portugal/Kulturabteilung und Instituto Camões

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Buchhandlung, buchmesse, literatura portuguesa, portugiesische Autoren, portugiesische Literatur

Buchmesseprogramm – Patrícia Portela

In der kommenden Woche findet vom 19. bis 23.10. die Frankfurter Buchmesse statt. Wir sind wie immer mit einem Stand vertreten, dieser befindet sich in Halle 5.1 A27. Bitte beachten Sie, dass unsere Buchhandlung vom 18.10. (nachmittags) bis 23.10. geschlossen bleibt.
Patrícia Portela, copyright Thomas Langdon

Patrícia Portela, copyright Thomas Langdon

Am Donnerstag, 20.10., 16.15. Uhr liest die portugiesische Schriftstellerin Patrícia Portela, die sich derzeit in Berlin als „writer in residence“ mit einem Stipendium der Botschaft von Portugal / Instituto Camões  aufhält,  am portugiesischen Gemeinschaftsstand, Halle 5.1 / Stand B16.

Patrícia Portela, geboren 1974, ist Schriftstellerin und Performerin. Sie studierte Kostüm- und Bühnenbild an den Universitäten von Lissabon und Utrecht, Film in Dänemark, sowie Philosofie im belgischen Leuven. Seit 2003 realisiert sie ihre eigenen Perfomances und Installationen in Kooperation mit internationalen Künstlern.Ihr Verleger Zeferino Coelho, früherer Verleger von José Saramago, erfuhr einst auf der Frankfurter Buchmesse von der Verleihung des Literaturnobelpreises an seinen Autor. Dieses Jahr stellt er, gemeinsam mit Michael Kegler, die jüngsten Arbeiten von Patrícia Portela vor, gelesen werden Auszüge aus A Coleção Privada de Acácio Nobre.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter buchmesse, literatura portuguesa, portugiesische Autoren, portugiesische Literatur

Lesungen zur Buchmesse 5 – 11.Oktober

Die Buchmesse beginnt am Mittwoch, dem 9. Oktober und endet am Sonntag, 13.Oktober. Mittwoch bis Freitag sind Fachbesuchertage, am Wochenende ist die Messe für alle geöffnet. TFM wird mit einem Stand in Halle 5.1 D124 vertreten sein, außerdem bieten wir Bücher der teilnehmenden Autoren in der Ausstellungshalle, die dem Ehrengast Brasilien gewidmet ist, an: Forum F1.

Unsere Buchhandlung bleibt während der  Messewoche geschlossen, Sie können uns aber bei zahlreichen Abendveranstaltungen an  Büchertischen und natürlich auf der Messe selbst treffen.

In der ganzen Woche finden eine Vielzahl von Lesungen auf und außerhalb des Messegeländes statt. Wir haben für Sie die  Höhepunkte zusammengefasst. Jeder Wochentag erhält einen eigenen Blogbeitrag. Das komplette Programm für alle Tage ist hier im Veranstaltungskalender der Buchmesse einsehbar:

Weiter geht es mit Freitag,  dem 11.10.

Tagsüber gibt es natürlich wieder ein volles Programm im Gastlandpavillon Forum Ebene 1. Die Kinderbuchautoren Ruth Rocha und Pedro Bandeira starten um 10.30 in das Tagesprogramm, es folgen 11.30 die Prosaautoren Sérgio Sant’Anna und Joca Reiners Terron, Alice Ruiz und Paulo Henriques Britto lesen ab 12.30  aus ihren Gedichten. Die Psychoanalytikerin Maria Rita Kehl und die Rosiska Darcy de Oliveira unterhalten sich ab 13.30 über Zeit und Freiheit, die Prosaautoren Antonio Carlos Viana und Bernardo Ajzenberg lesen ab 14.30 , ab 15.30 diskutieren mit Fernando Morais und Ruy Castro zwei Autoren, die sich vor allem als Biographen einen Namen gemacht haben.  André Sant’Anna liest ab 16.30, ehe die Happy Hour um 17.30 den Messetag hier beschließt.

Außerhalb des Gastlandpavillons interessant:

Paulo Lins: Seit der Samba Samba istAuf dem blauen Sofa sitzt ab 11.00 Paulo Lins und präsentiert seinen neuesten Roman Seit der Samba Samba ist (Desde que o samba é samba).

Anthologien brasilianischer Autoren werden um 14.00 in Halle 5.1 E79 präsentiert, vorgestellt werden unter anderem Microcontos (erschienen bei dtv) und Rio, eine literarische Einladung aus dem Wagenbach Verlag.

Im Comic-Zentrum 3.0 K17 präsentieren sich ab 14.45 zwei brasilianische Zeichen“legenden“ – Ziraldo und Maurício de Sousa.

Weiter geht es außerhalb der Messe:

Die Romanautorin Nélida Piñon ist zu Gast bei der Lateinamerikanischen Woche, Universitätscampus Westend, Siolistr. 7

Popcorn unterm ZuckerhutUm 19.30 steigt die Party des Wagenbach Verlags im Frankfurter  Nachtleben, Marco Bosshard und Timo Berger lesen aus den Anthologien Rio – eine literarische Einladung und Popcorn unter Zuckerhut, dazu gibt es laut Verlag den besten Caipirinha diesseits des Atlantik, für die musikalische Umrahmung sorgt Denise Kramer.

Auf das „Brasilien der vielen Stimmen“ trifft man bei der Lateinamerikanischen Woche im Campus Westend mit den Autoren Beatriz Bracher, Carlos Heitor Cony, Cristóvão Tezza und João Almino.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter brasilianische literatur, Brasilien 2013, buchmesse, frankfurt

Buchmesseprogramm 2012 – Auftakt Brasilien

Die  Frankfurter Buchmesse  öffnet in diesem Jahr vom 10. bis 14. Oktober ihre Tore, das Gastland kommt diesmal vom anderen Ende der Welt – Neuseeland, das hoffentlich einen ähnlich gelungenen Auftritt wie im letzten Jahr das literaturbegeisterte Island hinlegen wird.

2013 ist dann – wie hier im Blog schon verschiedentlich erwähnt – Brasilien an der Reihe. Die Gastlandrolle wird in einer symbolischen Zeromonie am Ende der diesjährigen Buchmesse an den brasilianischen Autor Milton Hatoum übergeben. Davor sind bereits in diesem Jahr zahlreiche Veranstaltungen mit nsgesamt 11 brasilianischen Schriftstellern geplant, die zum großen Teil von der Fundação Biblioteca Nacional und auch vom brasilianischen Kulturzentrum in Frankfurt  (CCBF e.V.) eingeladen wurden:

Geplant sind Veranstaltungen mit Marina Colasanti, João Paulo Cuenca, Andréa del Fuego, Milton Hatoum, Michel Laub, Roger Mello, Alberto Mussa, Luiz Ruffato und Cristóvão Tezza sowie Cuti und Patrícia Melo.

Einen kompletten Überblick gibt es hier auf den Seiten der Frankfurter Buchmesse.

Einige Höhepunkte:

11. Oktober 20.00 Uhr, Hessisches Literaturforum (im Mousonturm) – Lesung mit Patrícia Melo im  Moderation und Übersetzung: Barbara Mesquita. Vorgestellt werden der noch unveröffentlichte Kriminalroman Ladrão de cadáveres (deutsche Übersetung Der Leichendieb im kommenden Jahr bei Klett-Cotta) und der bei Wagenbach wieder aufgelegte Krimi Wer lügt, gewinnt (Elogio da mentira)

12. Oktober, 20.00 Uhr, TFM – Centro do Livro, Große Seestr. 47 Cuti (alias Luis Silva) liest Werke afro-brasilianischer Lyrik, Einführung: Judith Schleyer, Cuti (Künstlername von Luis Silva) ist ein Schriftsteller aus Brasilien, der sich besonders den afrikanischen Wurzeln in der kulturellen Vielfalt seines Landes widmet. Derzeit werden diese Inhalte mit neuer Beachtung und Wertschätzung wahrgenommen, Eintritt frei

12. Oktober, 20.00 Uhr, Presseclub (Palais Livingstone), Ulmenstr. 20
Milton Hatoum, João Paulo Cuenca und Luiz Ruffato – Drei verschiedene brasilianische Schriftsteller im Gespräch, Moderation und Übersetzung: Michael Kegler

Veranstaltungen auf dem Buchmessegelände (Eintrittskarte erforderlich, Zutritt von Mi-Fr nur für Fachbesucher, am Wochenende für alle)

11. 10. 2012, 12.00-13.00 Uhr
Frankfurter Buchmesse, 4.1 D128, Messegelände
João Paulo Cuenca liest aus: Das einzig glückliche Ende einer Liebesgeschichte ist ein Unfall
(O único final feliz para uma estória de amor é um acidente)
Übers.: Michael Kegler, A1 Verlag 2012

11.10.2012, 15.00-17.00 Uhr, Frankfurter Buchmesse
4.1 E181, Messegelände
Cristovão Tezza, Milton Hatoum, Patricia Melo u.a.
3sat widmet dem Buchmessenland 2013 im Dezember einen umfangreichen TV-Programmschwerpunkt. Eine Vorschau. Veranstaltung in englischer Sprache. Video on Demand unter http://www.3sat.de

11.10.12, 17.00 Uhr, Brasilianischer Gemeinschaftsstand, 5.1 E953, Messegelände
Präsentation: Bibliographie der brasilianischen Literatur
von Klaus Küpper

13.10.2012, 10:00 Uhr, Brasilianischer Gemeinschaftsstand
5.1 E953, Messegelände
Marina Colasanti und Roger Mello, zwei der wichtigsten brasilianischen Kinder- und Jugendbuchautoren, aus unterschiedlichen Generationen aber beide jeweils nominiert für den Hans-Christian-Andersen-Preis, diskutieren über die Besonderheiten, Diversitäten und Qualitäten brasilianischer Kinderliteratur.
Portugiesisch / Deutsch.
Moderation: Claudia Stein

13.10.2012, 12:00 Uhr
Brasilianischer Gemeinschaftsstand
5.1 E953, Messegelände
Andréa Del Fuego und João Paulo Cuenca
im Gespräch mit ihren jeweiligen Übersetzer/innen: Marianne Gareis und Michael Kegler
Zweisprachig: Portugiesisch / Deutsch. Moderation: Wanda Jakob

13.1.2012, 15:00 h
Brasilianischer Gemeinschaftsstand
5.1 E953, Messegelände
Cristóvão Tezza und Michel Laub
im Gespräch mit Michi Strausfeld über das autobiographische Element ihrer Romane

13.10.2012, 17:00 Uhr
Brasilianischer Gemeinschaftsstand, 5.1 E953, Messegelände
Andréa del Fuego, Michel Laub, João Paulo Cuenca lesen aus ihren aktuellen Romanen.
Zweisprachige Lesung (Portugiesisch / Deutsch)
Moderation: Michael Kegler

14.10.2012, 10:00 Uhr
Brasilianischer Gemeinschaftsstand, 5.1 E953, Messegelände
Marina Colasanti und Roger Mello, zwei brasilianische Kinder- und Jugendbuchautor/innen stellen sich vor
Zweisprachige Lesung: Portugiesisch / Deutsch
Moderation: Claudia Stein

14.10.2012, 10:30 – 11:30 Uhr
Frankfurter Buchmesse, Weltempfang, 5.0 D949, Messegelände
Der brasilianische Schriftsteller und Literaturwissenschaftler Cuti spricht über schwarze Literatur in Brasilien.
Zweisprachig: Portugiesisch / Deutsch.
Moderation: Michael Kegler

14.10.2012, 12:00 Uhr
Brasilianischer Gemeinschaftsstand, 5.1 E953, Messegelände
Städte als Protagonisten – Alberto Mussa und Luiz Ruffato über aktuelle brasilianische Großstadtliteratur.
Zweisprachig: Portugiesisch / Deutsch.
Moderation:Luísa Costa Hölzl

14.10.2012, 14:00 Uhr
Brasilianischer Gemeinschaftsstand, 5.1 E953, Messegelände
Alberto Mussa, Cristóvão Tezza, Luiz Ruffato, Marina Colasanti
lesen Auszüge aus ihren Werken und zeigen die ästhetische und thematische Vielfalt aktueller brasilianischer Prosa in Romanen und Kurzgeschichten.
Zweisprachig: Portugiesisch / Deutsch.
Moderation: Michael Kegler

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Den Buchmessestand von TFM finden Sie übrigens ganz in der Nähe des großen brasilianischen Gemeinschaftsstands, in Halle 5.1 E952

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter brasilianische literatur, Brasilien 2013, buchmesse