Schlagwort-Archive: TFM-Verlag

hotel ver mar – in eigener Sache

hotel ver marIn der Neuen Zürcher Zeitung von heute ist eine Rezension von Tobias Burghardt zum bei uns veröffentlichten Lyrikband hotel ver mar erschienen. Die Anthologie zeitgenössischer lusophoner Lyrik wurde Anfang des Jahres in Póvoa de Varzim präsentiert und von Michael Kegler übersetzt und zusammengestellt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter aus dem tfm-verlag

hotel ver mar

Morgen beginnen die Correntes d’Escritas, das größte Literaturfestival Portugals. Es findet alljährlich und in diesem Jahr schon zum 10. Mal im nordportugiesischen Póvoa de Varzim statt.

hotel ver marBei nova cultura! gibt es einen ausführlichen Vorbericht. Zum Jubiläum sind in diesem Jahr über 120 Autoren aus 15 verschiedenen Ländern eingeladen, zahlreiche Podiumsdiskussionen und Buchpräsentationen sind angekündigt. Vorgestellt wird unter anderem auch (am 11. Februar) unser neues Buch hotel ver mar (das „lançamento“ findet übrigens im gleichnamigen Hotel statt), eine von Michael Kegler herausgegebene und übersetzte zweisprachige Lyrikanthologie mit Gedichten aus Angola, Brasilien, Galicien, Guinea-Bissau, Mosambik, Portugal und São Tomé e Príncipe. In der nächsten Woche wird es an dieser Stelle einen ausführlicheren Nachbericht geben.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter aus dem tfm-verlag, brasilianische literatur, literatura portuguesa, portugiesische Literatur

Fußball in Brasilien

Eher weniger mit dem Thema dieses Blogs hat der Beitrag von Christine Wollowski im lesenswerten Brasilienblog der Zeit zu tun. Aber am Wochenende beginnt ja die Fußball-EM, und außerdem hat mich der Beitrag doch sehr an die literarische Auseinandersetzung mit dem Thema Fußball in unserer Anthologie Anpfiff aus Brasilien erinnert, die 2006 zur WM in Deutschland erschienen ist.

Auch hier geht es um verrückte Fußballer, emotionale Zuschauer, innerbrasilianische Duelle – alles in Szene gesetzt von so bekannten Autoren wie Carlos Drummond de Andrade, João Ubaldo Ribeiro und Luis Fernando Verissimo, zu finden im gut sortierten Buchhandel oder natürlich direkt bei uns.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter aus dem tfm-verlag, blogschau, brasilianische autoren, brasilianische literatur

Fernando Pessoa und Lissabon

Das literarische Lissabon beschreibt Kristina Maidt-Zinke in ihrem interessanten Artikel, der in der gestrigen Ausgabe der Süddeutschen Zeitung erschienen ist. Sie bewegt sich auf den Spuren Fernando Pessoas, berichtet über die Casa Fernando Pessoa, deren aktives literarisches Leben man in diesem Blog mitverfolgen kann und besucht die alte Livraria Buchholz. Die Lissabon - was der Tourist sehen sollteRede ist auch von einem literarischen Reiseführer, den Fernando Pessoa in den 20er Jahren in englischer Sprache verfasst hat. In deutscher Übersetzung von Karin von Schweder-Schreiner ist er bei TFM erschienen und noch lieferbar. Pessoa-Fans sei auch die Werkausgabe des Ammann Verlags ans Herz gelegt, der gerade in diesem Herbst mit der Poesie von Álvaro de Campos, einem der zahlreichen Heteronyme Pessoas, wieder einen neuen Band vorgelegt hat.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter portugal, portugiesische Autoren, portugiesische Literatur, presseschau

Lesung mit Manuel Alegre in Berlin, 24.10.07

Der TFM – Verlag veröffentlicht gemeinsam mit dem Ibero-Amerikanischen Institut in Berlin die wissenschaftliche Reihe Biblioteca Luso-Brasileira. In diesem Jahr erschien mit dem Titel Die Arcádia Lusitana von Christoph Müller bereits der 25.Band – ein kleines Jubiläum, das wir am 24. Oktober in Berlin feiern werden. Manuel Alegre (copyright TFM und Nuri Ciçek)Eingeladen haben wir mit Manuel Alegre einen der bekanntesten portugiesischen Autoren der Gegenwart.
Er ist seit 1975 Mitglied des Parlaments und war 2006 Präsidentschaftskandidat in Portugal. Zur Zeit der Salazar-Diktatur lebte er im Exil in Algerien. Seit 1965 veröffentlichte er zahlreiche Gedicht- und Prosabände. In deutscher Übersetzung liegen der zweisprachige Lyrikband Letras Portuguesas (TFM, 1997) und der Roman Rafael (Edition Erata 2007) vor, die der Autor beide vorstellen wird. Es moderiert und übersetzt Markus Sahr (Leipzig). Musikalisch umrahmt wird die Lesung vom in Berlin lebenden Kontrabassisten Carlos Bica.

Die Lesung ist zweisprachig portugiesisch-deutsch, der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung beginnt am 24.10. um 19.00 Uhr und findet im Simon-Bolivar-Saal des Ibero-Amerikanischen Instituts, Potsdamer Str. 37 statt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

mit freundlicher Unterstützung von Direcção Geral do Livro e das Bibliotecas/Ministério da Cultura und aicep Portugal Global

Copyright der Fotografie: Nuri Ciçek und TFM

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter berlin, literatura portuguesa, portugal, portugiesische Autoren, portugiesische Literatur, Veranstaltungen