Archiv der Kategorie: autoren

José Eduardo Agualusa auf Lesereise

Der angolanische Autor José Eduardo Agualusa ist im November in Deutschland und Österreich unterwegs und stellt seinen im A1-Verlag in deutscher Übersetzung von Michael Kegler erschienenen Roman Barroco Tropical  vor.

Die Termine:

16.11. um 20:00 / Café Muffathalle / München
17.11. um 19:00 / Universität / Salzburg
18.11.  um 20:00 / Grüne Akademie / Graz
21.11. um 19:30 / Allerweltshaus / Köln

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter angolanische literatur, autoren, Veranstaltungen

José Eduardo Agualusa auf Lesereise

Der angolanische Autor José Eduardo Agualusa ist im Mai in Deutschland und Österreich und stellt sein im A1-Verlag in deutscher Übersetzung erschienenes Buch Das Lachen des Geckos (O Vendedor de Passados) vor.

José Eduardo Agualusa: Das Lachen des GeckosIm Buch geht es um Félix Ventura, der mit erfundenen Vergangenheiten handelt. Seinen Kunden verkauft er Stammbäume, ein makelloses Vorleben und glückliche Erinnerungen. Ein Minister, ein ehemaliger Agent, ein geheimnisvoller Fremder und eine schöne Frau tauchen bei Ventura auf, und vor seinen Augen verwickeln sich ihre Geschichten, mit unerwarteten und außergewöhnlichen Konsequenzen für alle …

Wir freuen uns sehr, dass José Eduardo Agualusa am 22. Mai, um 20.00 Uhr unser Gast (Buchhandlung TFM, Große Seestraße 47, 60486 Frankfurt) sein wird und laden zu einer zweisprachigen Lesung (portugiesisch-deutsch) ein. Begleitet wird er von Michael Kegler, der den Roman ins Deutsche übersetzt hat und die Moderation und Übersetzung bei den einzelnen Veranstaltungen übernehmen wird. Der Eintritt ist frei.

Wenn Sie nicht die Gelegenheit haben, nach Frankfurt zu kommen, gibt es in folgenden anderen Städten, die Chance José Eduardo Agualusa live zu erleben:

19.05.2009 um 19:00 / Kokon im Lenbachpalais / München
20.05.2009 um 18:00 / Bibliotheksaula / Universität Salzburg
22.05.2009 um 20:00 / TFM – Centro do Livro / Frankfurt am Main
25.05.2009 um 20:00 / Haus des Buches / Leipzig
26.05.2009 um 19:00 / Brasilianische Botschaft / Berlin
27.05.2009 um 20:00 / andere buchhandlung / Rostock
28.05.2009 um 20:00 / Buchhandlung Bittner / Köln
29.05.2009 um 19:00 / Werkstatt 3 / Hamburg Altona

Ein Kommentar

Eingeordnet unter angolanische literatur, autoren, Veranstaltungen

Poesiefestival IV – Lyrikline

Ein interessantes Projekt der Literaturwerkstatt Berlin, die das derzeit stattfindende Poesiefestival organisiert, vom dem wir seit einigen Tagen berichten,  ist die Seite lyrikline.org.

Die bereits mit dem Grimme Online Award ausgezeichnete Seite bietet ein große Fülle von Gedichten im Original und deutscher Übersetzung und die dazu passenden Audiodokumente. In portugiesischer Sprache sind derzeit unter anderem Ana Paula Tavares aus Angola, Pedro Tamen, Gonçalo M. Tavares, Pedro Tamen, Paulo Teixeira und Adília Lopes aus Portugal sowie Cuti aus Brasilien vertreten.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter autoren

Prémio Casino da Póvoa

DesmedidaDer angolanische Autor Ruy Duarte de Carvalho erhält den Prémio Casino da Póvoa, der anlässlich der heute beginnenden Correntes d’Escritas verliehen wird. Die Shortlist hatten wir hier vor einigen Tagen vorgestellt. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert und wird dem Autor für sein 2006 erschienenes Buch Desmedida – Luanda, São Paulo, São Franciso e volta. Crónicas do Brasil verliehen.

Ein Interview mit dem Ruy Duarte de Carvalho (in portugiesischer Sprache), in dem er über das prämierte Buch und seine Entstehung spricht, findet sich hier auf den Seiten des Diário de Notícias.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter angolanische literatur, autoren, livraria

Interview mit Gonçalo M. Tavares

Als Nachtrag zum Beitrag von vor einigen Tagen zum neuen Buch von Gonçalo M. Tavares Aprender a rezar na era da técnica möchte ich an dieser Stelle ein Interview mit dem Autor empfehlen (in portugiesischer Sprache), das Gonçalo Mira vom Blog Orgia Literária mit Gonçalo M. Tavares geführt hat. Es gibt einen guten Einblick in das Konzept der livros pretos und auch in das sonstige, schon so umfangreiche literarische Werk.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter autoren, blogschau, literatura portuguesa, portugiesische Autoren, portugiesische Literatur

Prémio José Saramago

Valter Hugo Mãe: O remorso de Baltazar SerapiãoDer portugiesische Autor Valter Hugo Mãe hat den diesjährigen Prémio José Saramago erhalten. Ausgezeichnet wurde sein im Verlag Quid Novi erschienener Roman O remorso de Baltazar Serapião. Der Preis wurde von der Stiftung des portugiesischen Buchclubs nach der Verleihung des Literaturnobelpreises an José Saramago im Jahr 1998 ins Leben gerufen. Er wird alle zwei Jahre an junge portugiesischsprachige Autoren verliehen und ist mit 25.000 Euro dotiert. Bisherige Preisträger waren unter anderem José Luís Peixote, Adriana Lisboa und Gonçalo Tavares.

Wie viele portugiesischen Autoren schreibt auch Valter Hugo Mãe ein eigenes Blog.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter autoren, literatura portuguesa, portugiesische Autoren, portugiesische Literatur

Mia Couto

329320404x.jpgEine der erfreulichen Wiederentdeckungen der Buchmesse war die Neuauflage des lange vergriffenen Romans Unter dem Frangipanibaum des mosambikanischen Autors Mia Couto. Das Buch ist jetzt in der Übersetzung von Karin von Schweder-Schreiner im Züricher Unionsverlag neu in einer Taschenbuchausgabe erschienen und ab sofort lieferbar. Das Original A varanda do frangipani und alle anderen Titel von Mia Couto gibt es natürlich auch bei uns.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter autoren, literatur, literatura moçambicana, mosambikanische Literatur