Tagesarchiv: 5. Juli 2008

Poesiefestival III, 06.07.08 – O Mar de África

Das Berliner Poesiefestival wird am Sonntag Abend 20.00 Uhr in der Akademie der Künste mit der Veranstaltung O Mar de África – Das Meer Afrikas fortgesetzt.

Eingeladen sind Dichter aus allen afrikanischen Ländern, in denen portugiesisch gesprochen wird:

Armando Artur (Moçambique) – geboren 1962. Seine schriftstellerische Tätigkeit begann er in den 1980er Jahren. Er war Generalsekretär des mosambikanischen Schriftstellerverbands und Gründungsmitglied der panafrikanischen Schriftstellervereinigung (PAWA), die er derzeit in Moçambique vertritt. Bei uns lieferbar ist der Titel O Hábito das Manhãs, erschienen 1990.

Olinda Beja (São Tomé e Príncipe)
wurde 1946 geboren. Sie studierte Sprachwissenschaften und moderne Literaturwissenschaften in Portugal und lebt derzeit in der Schweiz, wo sie als Lehrerin arbeitet.  Veröffentlicht hat sie unter anderem in Portugal die Gedichtbände Bô Tendê?, Leve, leve und die Romane 15 Dias de Regresso und Água Crioula.

Kalaf (Angola)
wurde 1978 in Angola geboren. Er verschmilzt in seiner Musik vielfältige Einflüsse wie Jazz, Hip-Hop, Worldmusic, und Kuduro. Kalaf lebt in Lissabon und verarbeitet in seinen Texten die Eindrücke der modernen Kultur und der urbanen Realität der portugiesischen Hauptstadt.

Mário Lúcio (Cabo Verde) heißt eigentlich Lúcio Matias de Sousa Mendes
wurde 1964 in Tarrafal geboren. Früh zum Waisen geworden, wuchs er in einer Kaserne auf. Nach seiner Schulausbildung erhielt er 1984 ein Stipendium und studierte Jura in Havana, Kuba, das er 1990 beendete. Nach seiner Rückkehr nach Cabo Verde arbeitete er als Anwalt. Von 1996 bis 2001 war er Abgeordneter des Parlaments.

Bei TFM lieferbare Lyrikbände von Mário Lúcio sind Nascimento de um mundo und Sob os signos da Luz.

João Maimona (Angola)
Geboren 1955 in Quiboclo. Er studierte Humanwissenschaften in Kinshasa (Zaire) und kehrte erst 1976 nach Angola zurück. 1978 beendete er ein Studium der Veterinärmedizin. Seit 1992 ist er Mitglied des angolanischen Parlaments.

Auf von João Maimona haben wir eine Reihe von Titeln vorrätig: Traço de união, Trajectória obliterada, Quando se ouvir o sino das sementes, Idade das palavras und As Abelhas do dia.

Guiné Bissau ist vertreten mit Tony Tcheka
Geboren 1951 in Guiné-Bissau. Seit 1975 ist er als Journalist tätig und gilt als einer der herausragenden Lyriker seines Landes.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter berlin, brasilianische literatur, literatura portuguesa, lusophonie, mosambikanische Literatur, portugiesische Autoren, portugiesische Literatur, Veranstaltungen

A consistência dos sonhos

Aus dem Blog der Fundação José Saramago kommt der Hinweis, dass die hier schon angekündigte Ausstellung A consistência dos sonhos über das Leben und Werk José Saramagos jetzt auch auszugsweise virtuell betrachtet werden kann. Die Fundación César Manrique, die die Ausstellung auf Lanzarote organisiert hat, stellt auf Ihrer Webseite einen Ausstellungsrundgang vor, hier entlang bitte

Die Ausstellung wird in Lissabon noch bis zum 27.Juli gezeigt, der Katalog ist auch bei uns erhältlich.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter josé saramago, Veranstaltungen

FLIP in Paraty

Parallel zum Poesiefestival in Berlin, das wir hier ausführlich vorstellen, findet derzeit in Brasilien zum sechsten Mal die Festa Literária Internacional de Paraty, kurz FLIP statt. Hierbei handelt es sich um inzwischen sehr renommiertes Literaturfestival in Brasilien, zu dem neben Autoren aus den portugiesischsprachigen Ländern auch zahlreiche international bekannte Schriftsteller eingeladen werden. In diesem Jahr sind unter anderem Cees Nooteboom und Ingo Schulze dabei, der die portugiesische Übersetzung seines Erzählbandes Handy vorstellt, das jetzt in Brasilien unter dem naheliegenden Titel Celular erschienen ist.

Die Medienpräsenz ist enorm, über 300 Journalisten sind akkreditiert und 20.000 Besucher werden erwartet. Aktuelle Berichte (in portugiesischer Sprache) kann man unter anderem hier im Blog des Festivals und  hier im Blog der portugiesischen Literaturzeitschrift LER finden.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter brasilianische autoren, brasilianische literatur, literatura brasileira, literatura portuguesa, portugiesische Autoren, portugiesische Literatur, Veranstaltungen