Tagesarchiv: 18. Juli 2008

Mariza: Terra

Eben eingetroffen ist die neue CD Terra von Mariza. Ihr nach Fado em Mim, Fado Curvo und Transparente viertes Studioalbum wurde vom Spanier Javier Limón produziert.

Mariza setzt die Internationalisierung des Fados konsequent fort. Neben einigen klassischen Fados singt sie mit ihrer unvergleichlichen Stimme auch Stücke von Tito Paris (Cabo Verde, Ivan Lins (Brasilien), lässt sich von Dominic Miller begleiten, einem englischen Gitarristen, der sonst mit Sting zusammen auftritt und auch von ihrem Produzenten Javier Limón, der Flamenco-Elemente einbringt. Hinzu kommen andere für den  klassischen Fado eher untypische Elemente der Instrumentierung, wie Klavierbegleitung und Percussion, die auch schon auf dem vorangegangenen Album Transparente zu hören waren.

Terra ist also wieder kein Album für Puristen, aber für ihre Welttournee, die sie Ende Oktober/Anfang November auch nach Deutschland führen wird, ist Mariza damit sicher bestens gerüstet.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter portugiesische musik

50 Jahre Bossa Nova

Die Bossa Nova wird in diesem Jahr 50 Jahre alt – wie bestimmt man eigentlich das exakte Alter einer Musikrichtung? – was in der deutschsprachigen Presse ein gewisses Medienecho hervorgerufen hat, unter anderem sind Beiträge im Spiegel, in der Zeit und der Frankfurter Rundschau erschienen.

Zum Jahrestag auf jeden Fall zu Empfehlen ist die Lektüre der Musikgeschichte „Chega de Saudade“ von Ruy Castro, jetzt in einer recht günstigen brasilianischen Taschenbuchausgabe lieferbar und seit ein paar Jahren auch in deutscher Übersetzung von Nicolai von Schweder Schreiner mit dem Titel Bossa Nova – The Sound of Ipanema“ aus dem Hannibal Verlag.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter brasilianische musik, presseschau