Schlagwort-Archive: brasilianische filme

Brasilianische Filme im Februar im Mal Seh’n Kino

Gleich zwei brasilianische Filme zeigt das Frankfurter Mal Seh’n Kino  im Februar im Original mit Untertiteln.

Die Sehnsucht der Schwestern GusmãoIn der Sonntagsmatinee am

So. 02. Februar um 11.30 Uhr,
So. 09. Februar um 11.15 Uhr

läuft noch einmal Die Sehnsucht der Schwestern Gusmão – A Vida invisivel de Euridice Gusmão (portugiesische OmU)
von Karim Ainouz nach dem gleichnamigen Roman von Martha Batalha.

Die introvertierte und talentierte Eurídice findet in ihrer älteren, eher extrovertierten Schwester Guida den Rückhalt, den sie in einer patriarchalischen Gesellschaft so dringend benötigt. Als diese jedoch mit ihrem Freund durchbrennt, muss sie sich gezwungenermaßen den Pflichten als Einzelkind und Ehefrau stellen, wobei sie sich bald in einer Ehe ohne Liebe wiederfindet. Dabei wollte sie eigentlich Musikerin werden…

Looking at the stars – Olhando para as estrelas (portugiesische OmU)

Looking at the Stars, Copyright: W-film

Copyright: W-film

wird von Do. 27. Februar bis Mi. 04. März jeweils 18.00 Uhr
Von Alexandre Peralta, Brasilien 2016, 90 Min.
Die Brasilianerin Fernanda Bianchini führt mitten im Herzen São Paulos eine ganz besondere Ballettschule. Jeder der Schüler, der dort Ballett lernt, ist blind. Doch eigentlich unterscheidet sie oberflächig nichts von ihren sehenden Kollegen. Genau so wie sie, sind sie diszipliniert, unerschrocken und voller Mut. Fernandas Ballettschule ist noch immer das erste und einzige Studio für Blinde weltweit und natürlich lernen Sehende Menschen ganz anders Ballett als Blinde. Wo bei den einen vor allem Blut, Schweiß und Tränen laufen, zählen bei Fernanda vor allem das Gehör, Berührungen und Mut. Fernandas ehemalige Schülerin Geyza ist seit ihrem 9. Lebensjahr blind und nun Primaballerina und Ballettlehrerin an Fernandas Schule. Wenn Geyza tanzt, bemerkt man nicht, dass sie nichts sehen kann. Auch, dass sie im Alltag oft mit Unsicherheiten zu kämpfen hat, ist nicht zu spüren. Auf der Bühne ist sie eine unabhängige und freie Frau. Damit ist sie auch ein großes Vorbild für die 14-jährige Thalia. Sie wird in der Schule oft gehänselt und findet kaum Anschluss. Doch dank der Tanzschule wird sie immer selbstbewusster und hat Freunde gefunden.

Kommentare deaktiviert für Brasilianische Filme im Februar im Mal Seh’n Kino

Eingeordnet unter brasilianische filme, frankfurt

Berlinale

Heute beginnen in Berlin die Internationalen Filmfestspiele. Im Wettbewerb um den Golden Bären vertreten ist aus dem portugiesischen Sprachraum nur ein Film – Tropa de Elite des brasilianischen Regisseurs José Padilha. Der Film basiert auf dem Buch Elite da tropa des Anthropologen Luiz Eduardo Soares, der dieses Zusammenarbeit mit André Batista and Rodrigo Pimentel, zwei ehemaligen Mitgliedern einer Eliteeinheit der Polizei von Rio de Janeiro geschrieben hat. Eine Rezension findet sich im Festivalblog.

Im Kurzfilmprogramm der Berlinale laufen außerdem eine ganze Reihe anderer brasilianischer und portugiesischer Filme. Das komplette Programm kann man hier recherchieren.

Für alle, die nicht in Berlin wohnen oder keine Gelegenheit haben zur Berlinale zu fahren, darf ich darauf verweisen, dass wir in unserem Sortiment auch eine ganze Reihe von Filmen (auf DVD) brasilianischer und portugiesischer Regisseure haben, bitte hier entlang.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter berlin, Buchhandlung, filme