Schlagwort-Archive: cristina branco

Ganz viel Fado – Konzertvorschau: Mariza, Mísia, Carminho, Cristina Branco

Das erste Halbjahr bietet für alle in der Rhein-Main-Region eine ganze Reihe von spannenden Konzerten mit herausragenden Fadistas aus Portugal.

Den Anfang macht Cristina Branco schon am 21. Januar, 20.00 Uhr in der Darmstädter Centralstation. Sie stellt dort ihr neues Album Menina vor. Tickets gibt es beim Veranstalter.

Weiter geht es am 18. Februar, 19.00 Uhr im Frankfurter Hof in Mainz mit Mísia. Tickets in 3 Kategorien (30 bis 37,70 EUR) erhalten Sie bei uns imVorverkauf.

Auf Carminho können Sie sich im April freuen. Sie präsentiert ihr Bossa-Nova Album Carminho canta Tom Jobim am 21. April um 20.00 Uhr ebenfalls im Frankfurter Hof in Mainz. Auch hier haben wir Tickets im Vorverkauf (in 4 Kategorien zwischen 30 und 43,30 EUR).

Mariza schließlich tritt am 9. Mai um 20.00 Uhr im Rahmen des W-Festivals in der Alten Oper in Frankfurt auf. Auch hier gibt es Tickets bei uns im Vorverkauf (3 Kategorien von 53,60-76,10 EUR)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, und falls Sie nicht bis zu den Konzerten warten möchten, gibt es bei uns natürlich auch die passenden CDs.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter portugiesische musik

Neue Fado – Alben (mit ein bisschen Bossa)

Eine ganze Reihe von Fadistas haben in diesem Herbst und beginnenden Winter neue Fadoalben vorgelegt, die jetzt auch bei uns verfügbar sind.

Carminho canta Tom JobimGanz neu erschienen ist in Portugal das Album Carminho canta Tom Jobim, bei der sich die auch hierzulande bekannte und erfolgreiche Carminho dem bekannten Komponisten des brasilianischen Bossa Nova widmet. Herausgekommen ist ein spannendes Album, bei dem der Fado durchschimmert, aber eben auch ein gewisse brasilianische Leichtigkeit gewinnt. Duette von Carminho mit Chico Buarque, Maria Bethânia und Marisa Monte runden das gelungene Album ab. Wie es dazu kam, lässt sich zum Beispiel hier nachlesen.

Gisela João: NuaEbenfalls neu und lang erwartet ist das zweite Studioalbum von Gisela João, die in diesem Jahr auch in Deutschland auf Tour war. Es trägt den Titel Nua und wurde nicht im Studio, sondern im Palácio de Santa Catarina in Lissabon und der  Cidadela de Cascais aufgenommen.  Die Instrumentierung ist ganz klassisch, Gisela João interpretiert Texte u.a. von David Mourão.Ferreira, Alexandre O’Neill, Carlos Paião, aber auch von Cecília Meireles und Cartola aus Brasilien. Wie auch auf ihrem ersten Album überzeugt sie mit ihrer tiefen, leicht rauchigen Stimme.

Außerdem neu bei uns in der Buchhandlung: das Best-Of Album von Mísia und die neuen CDs von Cristina Branco und Raquel Tavares.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter portugiesische musik

Com que voz – Ensemble Modern

Das in Frankfurt ansässige Ensemble Modern für zeitgenössische Musik widmet sich im Februar einem Fado-Projekt. Es trägt den Titel Com que voz und wurde vom italienischen Komponisten Stefano Gervasoni komponiert. Die Uraufführung findet am 17. Februar in der Casa da Música in Porto statt. Am 20. Februar, um 20.00 Uhr erfolgt die deutsche Erstaufführung in der Alten Oper Frankfurt. Weitere Auftritte folgen am 10.März in Berlin (Konzerthaus), am 11.Juni in Paris und am 13.Juni in Brüssel.
Wie der Titel Com que voz schon vermuten lässt, behandelt das Stück Fados von Amália Rodrigues und Lieder nach Sonetten von Luís Vaz de Camões, die von Cristina Branco (Fados) und dem Bariton Otto Katzameier (Lieder) interpretiert werden. Die Instrumentierung im Fadozyklus besteht aus einer portugiesischen Gitarre, einer spanischen Gitarre und einem Kontrabass, die elektronisch bearbeitet werden, der Camões-Zyklus wird von einem Akkordeon, der Viola und einem Cymbalon begleitet. Für den Liebhaber klassischer Fados, noch dazu von Amália,  hört sich das vielleicht etwas experimentell an, auf die Bearbeitung darf man aber auf jeden Fall gespannt sein.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter frankfurt, portugiesische musik, Veranstaltungen