Schlagwort-Archive: josé cardoso pires

Portugiesische Dokumentarfilme

Natal 71Seit kurzem haben wir eine Reihe neuer portugiesischer Dokumentarfilme auf DVD im Programm.  Zum einen handelt es sich um Filme wie As duas faces da guerra von Diana Andringa und Flora Gomes sowie Natal 71 von Margarida Cardoso, die sich mit den Kriegen der 1960er und 70er Jahre in Guinea-Bissau und Mosambik und der portugiesischen Kolonialvergangenheit auseinandersetzen. Sie wurden beim Filmfestival doclisboa erstmals einer breiteren Öffentlichkeit gezeigt und jetzt auf DVD veröffentlicht.

In der Reihe Escritores Portugueses wiederum sind interessante filmische Porträts der Schriftsteller José Cardoso Pires, Nuno Bragança und Carlos de Oliveira erschienen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter filme, literatura portuguesa, portugiesische Autoren, portugiesische Literatur

José Cardoso Pires – Histórias de amor

Der neu gegründete Verlag des ehemaligen Dom Quixote-Verlegers Nelson de Matos setzt sein ambitioniertes literarisches Programm fort und hat eben mit den Histórias de amor von José Cardoso Pires ein echte Rarität veröffentlicht.

Die Erstausgabe erschien 1952 (geschrieben vom damals 27jährigen José Cardoso Pires) in einer Auflage von 250 Exemplaren und wurde innerhalb weniger Wochen von der portugiesischen Zensur kassiert. Später wurden die Erzählungen nie wieder in ihrer ursprünglichen Fassung veröffentlicht. Jetzt sind erstmals die originalen Geschichten wieder zugänglich, die von der Zensur beanstandeten sind kenntlich gemacht und im Anhang ist der Brief des Autors an die Zensurbehörde zu lesen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter literatura portuguesa, portugiesische Autoren, portugiesische Literatur

Gegen den Strom

Contos de MorteMehrmals war an dieser Stelle schon von der zunehmenden Verlagskonzentration in Portugal die Rede. Neben den großen Gruppen LeYa, Bertelsmann und Porto Editora gibt es natürlich weiterhin eine Vielzahl engagierter Kleinverlage mit interessanten Programmen.

So hat beispielsweise der bekannte Verleger Nelson de Matos, der jahrelang das große Verlagshaus Dom Quixote (heute zu Leya gehörend) geleitet hat, seinen eigenen Verlag gegründet. Mit großem Erfolg hat er Anfang des Jahres einen bisher unveröffentlichten Text von José Cardoso Pires mit dem Titel Lavagante veröffentlicht.

Gerade erschienen ist eine Band mit dem Titel Contos de Morte, der fünf Erzählungen des angolanischen Autors Pepetela enthält.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter angolanische literatur, literatura portuguesa, portugiesische Autoren