Schlagwort-Archive: felicidade

Prémio Fernando Namora für João Tordo

Im Herbst werden traditionell viele Literaturpreise verliehen, das ist auch in diesem besonderen Jahr nicht anders.

Der portugiesische Schriftsteller João Tordo wird mit dem Prémio Fernando Namora ausgezeichnet. Er erhält den mit 15.000 Euro dotieren Preis für seinen Roman Felicidade, der im letzten Jahr bei Companhia das Letras in Portugal erschien.

Die Jury unter Vorsitz von Guilherme d’Oliveira Martins lobte die unglaublich intensive Beschreibung der Einsamkeit der Erzählerfigur, die sich am Vorabend der Nelkenrevolution in die titelgebende Felicidade, eine von den Drillingsschwestern Kopejka, verliebt. Man spürt die Veränderung, Europa befreit sich von den letzten Diktatoren, Portugal lebt im Spannungsfeld von alter Ordnung und dem Versprechen von Freiheit. Doch die erste Nacht mit Felicidade endet tragisch und der Erzähler sieht sich im Netz der drei Schwestern gefangen.

João Tordo, 46, aus Lissabon, hat einen Abschluss in Philosophie und studierte Journalismus und kreatives Schreiben in London und New York. Mit As três vidas gewann er 2009 den Prémio José Saramago, nachdem er mit demselben Buch 2011 in der Endrunde des Portugal-Telecom-Preises stand. Er hat bisher 12 Romane veröffentlicht, zuletzt den Thriller Águas Passadas.

João Tordo bei uns in der Buchhandlung, copyright TFM

Felicidade setzte sich in der Finalrunde gegen die anderen nominierten Romane durch: Apneia von Tânia Ganho, Livro de Vozes e Sombras von João de Melo, A Melhor Máquina Viva von José Gardeazabal, Cidade Infecta von Teresa Veiga und Um Tempo a Fingir von João Pinto Coelho.

Felicidade wurde bisher nicht ins Deutsche übersetzt, von João Tordo sind aber schon zwei andere Romane auf Deutsch erschienen.

Diese erhalten Sie ebenso wie die portugiesischen Originaltitel bei uns in der Buchhandlung.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter literaturpreise, portugiesische Literatur

Mia Couto und João Tordo – neue Romane

Der literarische Herbst hält wie immer interessante Neuerscheinungen bereit. Eben eingetroffen sind die aktuellen Romane von Mia Couto und João Tordo.

O Mapeador de ausências – das langerwartete biographisch inspirierte Buch von Mia Couto setzt sich mit der jüngeren Geschichte Mosambiks kurz vor und kurz nach der Unabhängigkeit auseinander. Die Hauptfigur Diogo Santiago, ein respektierter Intellektueller, besucht nach vielen Jahren zum ersten Mal wieder seine Heimatstadt Beira. Er kommt dort am Vorabend des verheerenden Zyklons Idai an, der die Stadt fast vollkommen zerstören wird. Doch die Rückkehr nach Beira ist für ihn vor allem eine Rückkehr an die Orte seiner Kindheit und Jugend, als Mosambik noch eine portugiesische Kolonie war. Er erinnert sich dort an seine Eltern (an den Vater, Jornalist und Dichter, und die Mutter eher von praktischer Natur) und an die Ereignisse kurz vor und kurz nach der Unabhängigkeit Mosambiks. Mia Couto entwirft einen figurenreichen, spannenden Roman – wir sind sehr neugierig auf die Lektüre – Sie vielleicht auch?

Von João Tordo weiß man, dass er sehr spannungsreiche Plots entwickeln kann. Er ist ein Vielschreiber, in den letzten Jahren ist fast immer ein neuer Roman von ihm erschienen, manchmal auch zwei. Das neueste Buch Felicidade spielt in Lissabon, 1973 am Vorabend der Nelkenrevolution. Die Hauptfigur, ein 17jähriger Jugendlicher verliebt sich in die titelgebende Felicidade, eine von den Drillingsschwestern Kopejka, die die große Attraktion der Schule sind. Man spürt die Veränderung, Europa befreit sich von den letzten Diktatoren, Portugal lebt im Spannungsfeld von alter Ordnung und dem Versprechen von Freiheit. Die erste Nacht mit Felicidade endet tragisch und die Hauptfigur sieht sich im Netz der drei Schwestern gefangen. Auch hier sind wir sehr gespannt, wie es weiter geht.

Beide Bücher gibt es natürlich bei uns in der Buchhandlung:

Mia Couto: O Mapeador de ausências

João Tordo: Felicidade

Kommentare deaktiviert für Mia Couto und João Tordo – neue Romane

Eingeordnet unter literatura moçambicana, literatura portuguesa, mosambikanische Literatur, portugiesische Autoren, portugiesische Literatur