Tagesarchiv: 6. Juli 2018

Madalena Matoso erhält Prémio Nacional de Ilustração

Die portugiesische Autorin und Illustratorin Madalena Matoso, die wir vor kurzem hier im Blog vorgestellt haben, erhält in diesem Jahr den Prémio Nacional de Ilustração für ihr im letzten Jahr bei Planeta Tangerina erschienenes Buch Não é nada fácil.

Der Preis wird von der Direção-Geral do Livro, dos Arquivos e das Bibliotecas (DGLAB) in diesem Jahr zum 22. Mal verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert. Madalena Matoso erhält den Preis bereits zum zweiten Mal, die erste Auszeichnung erfolgte bereits 2008 für die Illustration des Buches A Charada da Bicharada von Alice Vieira.

Um der Handlung des prämierten Buches zu folgen, muss der Leser einen Weg durch mehrere Labyrinthe finden, was, wie der Titel suggeriert, wohl nicht ganz einfach ist.

Die Jury, bestehend aus Maria Adriana Baptista, Wissenschaftlerin und Dozentin an der Escola Superior de Media e Artes e Design, dem Designer Jorge Silva und Ana Castro von DGLAB erkannte des weiteren den Illustratorinnen Abigail Ascenso für die Illustration von A Noite (Manuel António Pina, erschienen bei Assírio&Alvim) und Joana Estrela für das Buch A rainha do norte (erschienen bei Planeta Tangerina) eine lobende Erwähnung zu.  Diese sind jeweils mit einem Reisekostenzuschuss in Höhe von 1500 EUR für die Teilnahme an der Kinder- und Jugendbuchmesse in Bologna verbunden.

Insgesamt wurden für den Wettbewerb 77 Werke von 29 verschiedenen Verlagen eingereicht.

 

Kommentare deaktiviert für Madalena Matoso erhält Prémio Nacional de Ilustração

Eingeordnet unter kinder-und jugendbücher, literaturpreise

Lesetreff – Tertúlia wieder am 17. September

Seit 2014 findet bei uns in der Buchhandlung in regelmäßigen Abständen von 4-6 Wochen ein portugiesischsprachiger Lesekreis statt.

Wir treffen uns das nächste Mal nach der Sommerpause am Montag, 17. September hier in der Buchhandlung und werden dann über das Buch Baía dos Tigres von Pedro Rosa Mendes sprechen.

Der Roman ist schon vor einigen Jahren erschienen (die deutsche Übersetzung „Tigerbucht“ ist leider nur noch antiquarisch zu bekommen), war seinerzeit aber ein herausragendes Debüt. Der portugiesische Journalist und Autor Pedro Rosa Mendes erzählt darin ganz großartig von einer Reise, die er 1997 unternommen hat. Sein Ziel war es, den afrikanischen Kontinent auf dem Landweg von Angola bis an die Ostküste zu durchqueren, der Route von Capello und Ivens folgend.
Wer jetzt neugierig geworden ist, kann das Buch gern in der Buchhandlung oder natürlich auch online kaufen.

Anmeldungen für den Lesekreis (falls Sie nicht ohnehin schon regelmäßig teilnehmen) gerne per Mail an info@tfmonline.de

TFM - Unsere Buchhandlung in Frankfurt

Desde 2014 encontramos regularmente na TFM para falar sobre livros de autores de língua portuguesa. Se quiser participar , mande-nos um e-mail para info@tfmonline.de por favor. O próximo encontro será no dia 17 de setembro às 19h00. Vamos falar sobre o livro Baía dos tigres do autor português Pedro Rosa Mendes.

Kommentare deaktiviert für Lesetreff – Tertúlia wieder am 17. September

Eingeordnet unter Buchhandlung, portugiesische Autoren, portugiesische Literatur, Veranstaltungen