Tagesarchiv: 25. November 2013

Alexandra Lucas Coelho erhält Grande Prémio Romance APE

Alexandra Lucas Coelho: E a noite rodaDer mit 15.000 Euro dotierte Romanpreis des portugiesischen Schriftstellerverbandes geht in diesem Jahr an die Autorin Alexandra Lucas Coelho. Sie wird für Ihren im letzten Jahr erschienenen Roman  E a noite roda (Tinta da China) ausgezeichnet und setzte sich nach drei Jurysitzungen einstimmig gegen Afonso Cruz, Jaime Rocha,  Mário de Carvalho und  Patrícia Portela durch, die ebenfalls auf der Shortlist gestanden hatten.

Alexandra Lucas Coelho wurde 1967 in Lissabon geboren, studierte Theater- und Kommunikationswissenschaften und arbeitet seit 1998 als Journalistin für die portugiesische Tageszeitung Público, unter anderem war sie Korrespondentin in Jerusalem. Seit 2010 lebt sie in Rio de Janeiro. E a noite roda ist ihr erster Roman. Er erzählt die in Jerusalem beginnende Geschichte von Ana und Leon, die sich am Vorabend des Todes von Yassir Arafat kennenlernen.

Zuvor hat Alexandra Lucas Coelho bereits Reiseliteratur und journalistische Sachbücher veröffentlicht. Für ihre Reportagen wurde sie mehrfach ausgezeichnet.

Ihr neuestes Buch Vai, Brasil ist eben in Portugal erschienen und ist ein Reisebuch im besten Sinne mit Reportagen über Brasilien.

Alexandra Lucas Coelho: E a noite roda
Alexandra Lucas Coelho: Vai Brasil

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter literaturpreise, portugiesische Literatur

Neue Referenzgrammatik

Gramática do Português  heißt das umfangreiche dreibändige Werk, dass die Kommission um Eduardo Buzaglo Paiva Raposo geplant hat. Erschienen sind jetzt mit Unterstützung der Fundação Gulbenkian die Bände 1 und 2, beide bereits mit weit mehr als 1000 Seiten Umfang.

Gramática do português vol. 1Beschrieben wird die zeitgenössische portugiesische Grammatik in ihrer europäischen, hochsprachlichen Variante. Jedoch werden die verschiedenen regionalen Varietäten Portugals ebenso berücksichtigt, wie das brasilianische Portugiesisch, sowie die angolanische und mosambikanische Variante. Die Grammatik greift auf die neuesten Erkenntnisse der linguistischen Forschung zurück, soll aber auch für interessierte Laien verständlich sein. Als Publikum kommen neben Akademikern vor allem Gymnasiasten, Lehrer, Studenten, Journalisten, Übersetzer usw. in Frage.  Am Projekt, das vor 13 Jahren begonnen wurde, beteiligten sich 40 verschiedene Wissenschaftler von 12 Universitäten. Der fehlende dritte Band soll 2015 erscheinen.

Wie immer sind die hier im Blog vorgestellten Titel bei uns in der Buchhandlung und online erhältlich:

Gramática do Português vol. 1
Gramática do Português vol. 2

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter portugiesische Sprache