Tagesarchiv: 11. Februar 2019

Prémio Correntes d’Escritas 2019 – Die Finalisten

Alljährlich im Februar findet das größte portugiesische Literaturfestival Correntes d’Escritas in der nordportugiesischen Stadt Póvoa de Varzim statt, in diesem Jahr ist es besonders lang, denn das 20jährige Jubiläum wird gefeiert. Das Festival beginnt am 16. Februar und endet am 27. Februard

Der Literaturpreis Prémio Literário Casino da Póvoa wird in diesem Jahr an einen Dichter verliehen. Das prämierte Werk muss in in den vergangenen beiden Jahren erschienen sein. Insgesamt wurden 45 Werke eingereicht, Die zwölf Titel umfassende Shortlist wurde heute von der Jury (Mitglieder: Almeida Faria, Ana Paula Tavares,José António Gomes, Maria Quintans, Marta Bernardes) vorgestellt und enthält folgende Titel:

A Noite Imóvel, Luís Quintais, Assírio & Alvim

Bandolim, Adília Lopes, Assírio & Alvim;

De Passagem, José Alberto Oliveira, Assírio & Alvim

Existência, Gastão Cruz, Assírio & Alvim

Nadar na piscina dos pequenos, Golgona Anghel, Assírio & Alvim

Não É Grave Ser Português, João Rios, Abysmo

Oblívio, Daniel Jonas, Assírio & Alvim

Rua antes do Céu, José Luís Tavares, Abysmo

Suite sem Vista, Inês Fonseca Santos, Abysmo

Tardio, Rosa Oliveira, Tinta da China

Teoria da Fronteira, José Tolentino Mendonça, Assírio & Alvim

Tratado, Luís Carmelo, Abysmo

Der Siegertitel des mit 20.000 Euro dotierten Preises wird zur Eröffnungsveranstaltung der Correntes nach einer abschließende Jurysitzung bekanntgegeben.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter literaturpreise, portugiesische Autoren