Tagesarchiv: 27. April 2020

Lektüretipp: Natalia Borges Polesso

Natalia Borges Polesso: AmoraEin Blick in den Kalender verrät, dass wir für diese Woche eigentlich eine Lesung mit der brasilianischen Autorin Natalia Borges Polesso geplant hatten. Das wäre die zweite Veranstaltung in diesem Jahr in Kooperation mit dem Generalkonsulat von Brasilien gewesen, die nun, aus bekannten Gründen, erstmal verschoben werden musste.

Die 1981 geborene Autorin aus Rio Grande do Sul ist studierte Literaturwissenschaftlerin und wurde 2016 für ihren Erzählband Amora (Não Editora)  mit dem wichtigsten brasilianischen Literaturpreis Prêmio Jabuti in der Kategorie „Erzählung“ ausgezeichnet. Zuletzt erschien ihr Roman Controle bei Companhia das Letras. Ihre Erzählungen und Romane drehen sich oft um Liebe und Freundschaft zwischen Frauen.

Natalia Borges Polesso: ControleWir hoffen, dass wir Natalia Borges Polesso  hier begrüßen können, sobald es wieder möglich ist. Inzwischen empfehlen wir gern die Lektüre ihrer Bücher, die wir hier in der Buchhandlung vorrätig haben und natürlich wie immer auch verschicken.

Vergangenes Wochenende hat ihr brasilianischer Verlag Companhia das Letras das virtuelle Literaturfestival „Na Janela“ veranstaltet, das sich noch auf Youtube nachverfolgen lässt. Dort ist Natalia Borges Polesso im Dialog mit João Silvério Trevisan zu erleben, dessen neuester Roman A Idade de Ouro do Brasil ebenfalls zuletzt für Furore gesorgt hat.

 

Kommentare deaktiviert für Lektüretipp: Natalia Borges Polesso

Eingeordnet unter brasilianische literatur