Dokumentarfilm in Moçambique

docspt07Über das mosambikanische Kino, und speziell den dortigen Dokumentarfilm, war bisher in Europa nur sehr wenig bekannt. Diese Lücke versucht nun erstmals die in Portugal erscheinende Zeitschrift docs.pt zu schließen, die eine Sondernummer ganz dem Filmland Moçambique gewidmet hat. Ein großes Porträt von Alexandra Lucas Coelho ist dem Brasilianer Licínio Azevedo gewidmet, der sich über Jahre eingehend mit dem mosambikanischen Kino auseinandergesetzt hat. Für alle Filmwissenschaftler hilfreich dürfte zu dem die Filmographie der zwischen 1941 und 2007 in Moçambique gedrehten Filme sein.

Zum ersten Mal veröffentlicht wird hier auch ein ausführliches Interview, dass Luís Carlos Patraquim und Licínio Azevedo 1978 mit dem französischen Regisseur Jean-Luc Godard geführt haben, der damals am Instituto de Cinema in Maputo lehrte.

Der letzte Teil der Zeitschrift ist schließlich der aktuellen Entwicklung im Filmbereich gewidmet.

Zu beziehen ist das Heft wie immer bei den hier vorgestellten Titeln bei uns in der Buchhandlung vor Ort oder online

.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter filme

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s