Valter Hugo Mãe erhält Grande Prémio Romance APE

Der mit 15.000 Euro dotierte Romanpreis des portugiesischen Schriftstellerverbandes (Grande Prémio APE/DGLAB) geht in diesem Jahr an Valter Hugo Mãe. Er wird für seinem im letzten Jahr erschienenen autobiographischen Roman  Contra Mim  (erschienen bei Porto Editora) ausgezeichnet und setzte sich in der letzten Runde in einer mehrheitlichen Juryentscheidung unter Vorsitz von José Manuel de Vasconcelos gegen starke Konkurrenz durch. Nominiert waren außerdem: Djaimilia Pereira de Almeida mit As Telefones, H.G. Cancela mit A Noite das Barricadas, Felicidade von João Tordo und Teresa Veiga mit Cidade Infecta.

Valter Hugo Mãe wurde 1971 in Angola geboren. Seit 1980 lebt er in Vila do Conde. Er studierte Rechtswissenschaften und Portugiesische Literatur und arbeitet als Schriftsteller, Musiker und Künstler.

In deutscher Übersetzung erschien 2013 der Roman Das Haus der glücklichen Alten (A máquina de fazer espanhóis) in der Übersetzung von Ulrich Kunzmann und Klaus Laabs.

Die Bücher von Valter Hugo Mãe finden Sie bei uns in der Buchhandlung.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter literatura portuguesa, literaturpreise

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.