Leipziger Buchmesse – Portugal jetzt 2022 Gastland

Erfreuliche Nachrichten erreichten uns gestern Der eigentlich für dieses Jahr geplante Gastlandauftritt von Portugal auf der Leipziger Buchmesse wird im kommenden Jahr nachgeholt.

„Die Entscheidung Portugals, den Gastlandauftritt im Jahr 2022 nachzuholen, freut uns sehr“, so Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse. „Die Zeiten sind extrem schwierig, um Literatur Sichtbarkeit zu verleihen. Mit der Verschiebung haben wir nun gemeinsam die Möglichkeit, schon in diesem Jahr einen spannenden Vorgeschmack auf die vielfältige portugiesischsprachige Literatur zu geben, um dann im nächsten Jahr den Autor:innen und ihren Werken eine große Bühne zu bieten.“

Aufgrund der pandemiebedingten Absage der Leipziger Buchmesse 2021 wird der für dieses Jahr geplante Gastlandauftritt von Portugal um ein Jahr auf 2022 verschoben. Im Rahmen des diesjährigen Lesefestes Leipzig liest extra (27. Mai bis 30. Mai 2021) präsentiert sich das Gastland aber bereits mit einigen digitalen und analogen Veranstaltungen.

So gibt es für die vielen tollen Neuerscheinungen, die wir in den letzten Wochen hier schon teilweise im Blog vorgestellt haben, auch im nächsten Jahr noch einmal mit hoffentlich Publikum vor Ort die Chance wahrgenommen zu werden.

Kommentare deaktiviert für Leipziger Buchmesse – Portugal jetzt 2022 Gastland

Eingeordnet unter literatura portuguesa, portugiesische Literatur

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.